Familienvater ermordet Frau, während alle sieben Kinder in der Wohnung sind

Heilbronn - Ein 44-Jähriger hat in Heilbronn seine Frau wohl aus Eifersucht ermordet.

Die Polizei fand die Frau tot in ihrer Wohnung vor. (Symbolbild)
Die Polizei fand die Frau tot in ihrer Wohnung vor. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Marcel Kusch, dpa/Boris Roessler

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstagabend mitteilten, ereignete sich der Vorfall gegen 23 Uhr am gestrigen Freitag.

Den Beamten zufolge soll der Ehemann mehrfach mit einem spitzen Gegenstand auf die 33-Jährige eingestochen haben. Das Opfer starb an ihren Verletzungen.

Anschließend begab sich der 44-Jährige zum Polizeirevier Heilbronn, berichtete über das Geschehen und ließ sich widerstandslos festnehmen. Polizeikräfte fanden die Frau in der gemeinsamen Wohnung tot auf.

Die sieben minderjährigen Kinder des Ehepaares wurden unversehrt in der Wohnung angetroffen. Ersten Ermittlungen nach wurden diese nicht Zeugen der Bluttat.

Die Kinder wurden durch Notfallseelsorger und das Jugendamt Heilbronn betreut und in Obhut genommen. Der Ehemann, kosovarischer Nationalität, wurde inzwischen einem Richter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehl wegen Mordes erließ.

Der 44-Jährige wurde in ein Gefängnis gebracht.

Titelfoto: Montage: dpa/Marcel Kusch, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0