Mädchen wird mit 24 Zentimeter langem Holzstab vergewaltigt und stirbt

Das Mädchen wurde brutal vergewaltigt und starb am Ende an den schweren Verletzungen. (Symbolbild)
Das Mädchen wurde brutal vergewaltigt und starb am Ende an den schweren Verletzungen. (Symbolbild)  © 123RF

Hisar/Neu-Dehli (Indien) - Als die Bewohner des Dorfes von der grausamen Tat erfuhren, gingen sie auf die Straße und ließen bei einer Demonstration ihren Emotionen und ihrer wahnsinnigen Wut freien Lauf.

In Indien ist ein kleines Mädchen zu Tode vergewaltigt worden. Die 6-Jährige musste ein Martyrium über sich ergehen lassen. Der noch flüchtige Täter hatte die Kleine brutal zugerichtet, wie Daily Mail berichtet.

Eigentlich sollte sie die Nacht bei Verwandten verbringen, doch die meldeten sie am nächsten Morgen als vermisst. So begaben sich alle auf die Suche und machten wenig später den grausamen Fund: Das Mädchen lag tot auf der Straße.

Eine Obduktion ergab, dass sie mit einem 24 Zentimeter langen Holzstab misshandelt wurde, der nicht nur ihre Gebärmutter, sondern sogar den Darm durchbohrte. Letztlich muss die Kleine verblutet sein.

Ihre Familie weigert sich, das Mädchen einzuäschern, so lange ihr Peiniger nicht gefunden ist. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Entführung, Vergewaltigung und Mord aufgenommen. Doch bis jetzt fehlt jede Spur vom Täter.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0