Hund rennt 200 Kilometer zurück zu Besitzern, obwohl die ihn nicht mehr wollten 61.862
Tödlicher Unfall: 22-Jähriger stirbt nach Frontal-Zusammenstoß Top
Leroy Sané zum FC Bayern München? Entwicklung bei Manchester City schürt Gerüchte Top
"Hochzeit auf den ersten Blick": Sind Melissa und Philipp schon kein Paar mehr? Top
Jetzt wird's ernst: Schlichtung oder neue Streiks bei der Lufthansa? Top Update
61.862

Hund rennt 200 Kilometer zurück zu Besitzern, obwohl die ihn nicht mehr wollten

Hund läuft von Achinsk nach Krasnojarsk in Russland

Ein Vierbeiner hat in Russland eine unglaubliche Strecke zurückgelegt, um wieder bei seiner Familie sein zu können.

Krasnojarsk/Achinsk (Russland) - Das Schicksal eines Vierbeiners aus Russland klingt wie der Stoff eines tierischen Abenteuerfilms: Hündin Maru legte eine unglaubliche Strecke zurück, um wieder bei ihren Besitzern zu sein - und dass, obwohl die sie eigentlich kaltherzig loswerden wollten.

Vierbeiner Maru vermisste seine Besitzer schrecklich.
Vierbeiner Maru vermisste seine Besitzer schrecklich.

Als das Tier fünf Monate alt war, verkaufte sie ihre Züchterin Alla Morozova schweren Herzens an ein Ehepaar in der russischen Stadt Krasnojarsk.

Zunächst schien sich die Hündin mit ihren neuen Besitzern zu vertragen, doch bereits nach kurzer Zeit hatten diese wohl keine Lust mehr auf den süßen Vierbeiner.

Nach gerade mal sechs Monaten bekam Alla einen Anruf, in dem Marus neues Frauchen ihr erklärte, sie wäre plötzlich "allergisch" gegen Tiere geworden und müsse die Hundin nun wieder zurückgeben.

Da zwischen dem Zuchtbetrieb und Krasnojarsk über 700 Kilometer lagen, entschied man sich, Maru in einem Zug nach Nowosibirsk zu setzen. Ein Zugbegleiter hatte sich im Vorfeld bereit erklärt, sich unterwegs um das Tier zu kümmern.

Doch es sollte ganz anders kommen, als sich Alla die Rückkehr ihrer Hündin vorgestellt hatte.

Hündin entscheidet sich für anderen Weg

Verletzt aber lebend kam der Hund nach fast 200 Kilometern an seinem Ziel an.
Verletzt aber lebend kam der Hund nach fast 200 Kilometern an seinem Ziel an.

Nach etwa 200 Kilometer fuhr der Zug in einem kleinen Bahnhof in Achinsk ein. Dort bekam es Maru offenbar mit der Angst zu tun:

Züchterin Alla vermutet: "Die Hündin hatte eine Panikattacke." Die Trennung von ihren Besitzern hätte dem Tier wohl ernsthaft zugesetzt und als dann noch die quietschenden Geräusche des Zuges dazu kamen, brannten bei dem Vierbeiner scheinbar die Leitungen durch.

Maru wollte so schnell wie möglich raus aus dem klappernden Gefährt und kämpfte sich ihren Weg hinaus. Bei ihrer Flucht aus dem Zug rannte sie sogar den perplexen Schaffner um.

"Als sich die Tür zum Bahnsteig öffnete, sprang sie in die Nacht hinaus, in die Taiga", erklärt Alla gegenüber "The Siberian Times". Ab diesem Zeitpunkt war das Tier spurlos verschwunden. Ihr Begleiter konnte nur noch die ehemaligen Besitzer anrufen und sie über den Vorfall informieren.

Diese wiederum alarmierten Alla Morozova, welche sie bat, nach der Hündin zu suchen. Doch das Ehepaar dachte erst gar nicht daran! "Das hat mich so aufgeregt", sagt die Russin.

"Die Besitzer haben sich überhaupt nicht darum geschert und sich wohl gedacht: 'Na gut, dann ist der Hund eben weg. Ist doch in Ordnung'."

Nach über zwei Tagen dann das Wunder

Laut Google Maps benötigt man als Mensch zu Fuß um die 35 Stunden, um von Achinsk nach Krasnojarsk zu gelangen.
Laut Google Maps benötigt man als Mensch zu Fuß um die 35 Stunden, um von Achinsk nach Krasnojarsk zu gelangen.

Offenbar war dem Paar egal, was aus dem Vierbeiner wird. "Sie haben den Hund weggegeben und ihnen ist eine Last von den Schultern gefallen", denkt Alla.

Doch wohin war Maru gerannt?

Obwohl man jetzt vielleicht vermuten könnte, die Hündin wollte zurück zu ihrer Züchterin, die ihr einst die Liebe, die sie verdient, geschenkt hatte, hatte Maru ein ganz anderes Ziel.

Das treue Tier war auf dem Weg nach Krasnojarsk. Dort, wo es die letzten sechs Monate gelebt und offenbar auch ein Zuhause gefunden hatte.

Die Hündin bahnte sich dafür einen Weg durch die wilde Taiga, wo gefährliche Bären und Wölfe lauerten. Ohne jegliche Hilfe schlug sie sich fast 200 Kilometer durch.

Doch ihr Ziel sollte sie zunächst nicht aus eigener Kraft erreichen. Freiwillige, die von Züchterin Alla mobilisiert worden waren, um Maru zu suchen, entdeckten die süße Hundin in einem Industriegebiet von Krasnojarsk. Es ging ihr gar nicht gut: "Sie lahmte, ihre Pfoten waren gebrochen. Die Ballen waren verletzt, ihre Schnauze gebrochen", zählt Alla auf. "Maru ist von einem Bahndamm gefallen." Ihre Retter berichten sogar davon, dass das Tier "geweint" haben soll, als man sie fand.

Doch warum war Maru nicht zu ihrer Züchterin gelaufen, wo sie sicherlich viel besser behandelt worden war?

"Ich bin mir sicher, dass sie nach ihrem Zuhause gesucht hat", denkt Alla. "Es ist überraschend, dass sie den richtigen Weg eingeschlagen hat." Ohne einen geografischen Bezugspunkt sei sie geradewegs nach Krasnojarsk gerannt.

Dort wird sie allerdings nicht bleiben. Alla Morozova entschied sich, die Hündin wieder mit ihrer Mutter und ihrem Vater wieder zu vereinen. In Nowosibirsk kann sich Maru jetzt von ihrer beschwerlichen Reise erholen.

Fotos: Twitter/ The Siberian Times @siberian_times

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.636 Anzeige
Dein Horoskop: Darauf musst Du heute achten! Top
Nach Hartz-IV-Urteil: Dieser AfD-Politiker vergleicht Arbeitslose mit Parasiten Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.054 Anzeige
Bitterer Tränen-Abschied bei "Bauer sucht Frau"! Kandidatin sucht freiwillig das Weite Neu
Tragischer Trainingsunfall: Junge Turnerin rutscht von Barren und stirbt! Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger Anzeige
Kabelbinder-Attacke auf Kölner Karnevalisten: Täter zieht zu! Neu
Hund wird von Greifvogel aus der Luft angegriffen Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 2.970 Anzeige
Was für eine Show! Hier läuft ein Feuerlöwe bei der Stadioneröffnung ein Neu
Die Söhne dieser beiden Soldaten sind heute weltberühmte Stars Neu
Virtuelle Bundesliga in FIFA 20: VfB Stuttgart führt die Tabelle an! Neu
Tragisches Unglück! Fahranfänger (18) stirbt in völlig zerstörtem Auto Neu
"Meine Boobs und mein Gesicht": Katja Krasavice bringt eigene Sexpuppe raus Neu
Babysitter missbraucht mindestens 17 Jungs: Jetzt drohen ihm 690 Jahre Haft Neu
Häusliche Gewalt nimmt zu, doch Frauen finden immer seltener Schutz Neu
Inka Bause gesteht: "Das will ich auf jeden Fall wieder machen" 783
Wunderkind Laurent schließt mit neun Jahren Studium ab 2.957
"In aller Freundschaft": Britta bricht zusammen, als sie Schwester nach 30 Jahren trifft 383
Welche Blondine posiert hier denn so sexy vorm Spiegel? 1.405
Verkehrschaos droht! 4000 Traktoren in Hamburg erwartet 102
Tatortreiniger erzählt: Thomas Kundt beseitigt die Spuren menschlicher Tragödien 774
Junge Frauen zu lebensgefährlichen Stromexperimenten bewegt: Falscher Arzt vor Gericht 649
Umfrage mit überraschendem Ergebnis: Sie soll Berlins neue Bürgermeisterin werden 139
Trennung? Big-Bang-Theory-Star lebt nicht mit ihrem Ehemann zusammen! 2.132
A14 stundenlang vollgesperrt! 75-Tonnen-Rohr rutscht von Schwertransport auf Gegenspur 5.117 Update
Krasser Fehler: Umsatz von Burger King bricht mit einem Angebot um 12 Millionen Dollar ein 2.601
Fahrradfahrer angefahren und zum Sterben liegen gelassen 1.001
Flavio Briatore: Datet der Ex-Formel-1-Manager eine 49 Jahre jüngere Studentin? 984
Nach lebenslanger Fortnite-Sperre: YouTuber Jarvis zieht wieder bei Mama ein 2.828
Kind ist im achten Monat schwanger und schockt alle, wer der Vater ist 17.730
Mehrere Bären retten ein verletztes Baby, doch es stirbt später trotzdem 2.020
Wieder Unfall in Disneyland: Besucher will zeigen, wie stabil Hängebrücke ist, dann passiert's 1.157
Nach Verhaftung: Hier essen alle Burger in einer U-Bahn-Station 314
"My Zoe" und das Klonen von Embryos: Moralisch komplett verwerflich! 240
Dieser Hund bringt Millionen zum Lachen: Was macht er da nur? 2.208
Als einem Mädchen (11) keiner glaubt, dass sie missbraucht wird, nimmt sie alles auf 1.939
Tödliches Kletter-Drama im Erzgebirge: Wer war die abgestürzte 24-Jährige? 7.182
Junge (12) prügelt im Bus auf Fahrgast mit Notfallhammer ein 10.472
Tod beim Kuchenbacken: Mutter stranguliert sich mit Küchengerät 2.493
FC Bayern München befördert Hasan Salihamidzic 1.756
Neues DFB-Trikot: Peinliche Panne bei den Spielernamen 1.836
Übergewichtiger Papa trainiert sich zum Muskelprotz um: Doch sieht er jetzt gut aus? 11.779
Wagen völlig zerstört: 18-Jähriger stirbt bei Autounfall 5.176
Clown Fridolin soll Lösegeld zahlen: Porno-Erpresser schreiben Droh-Mail 2.908
Autofahrer kracht gegen Kino in Wittenberg und stirbt 1.186 Update
Liebes-Aus! TV-Moderatorin Anne Will ist wieder Single 3.570
Umweltschützer gehen wegen 9-Minuten-Flügen auf die Barrikaden 3.983
TV-Koch Christian Rach sagt Ende der Gastronomie voraus 7.127