Weltweit lachen sich alle über diesen Hund tot

Bratsk (Russland) - Ein Hund geht um die Welt. Zumindest sein Foto. Denn das Gesicht des Tieres, das jetzt in der russischen Stadt Bratsk auf der Straße eingesammelt wurde, sorgt für richtig Lacher - berichtet aktuell "Viral Press".

She's got the Look...
She's got the Look...  © YouTube/Screenshot/Viral Press

Die Streunerin wurde dort kürzlich gefunden und in ein Tierheim namens "Dobriye Ruki" gebracht. Vor Ort rätselten die Mitarbeiter, wie das Tier wohl zu seinem Aussehen gekommen war. Denn ihre "Augenbrauen" sehen aus, als hätte sie jemand angemalt.

Sie schlussfolgerten schließlich, dass die Hündin einen Husky unter ihren Vorfahren gehabt haben muss. Damit erklärten sie die geradezu ulkig anmutenden Gesichtsmuster des Fells.

Ein Tierarzt urteilt kalt, diese diese "Augenbrauen" definitiv nicht künstlich hinzugefügt worden sind und die Hunde-Dame nur fünf Tage im Tierheim war, bevor sie adoptiert wurde.

Lokale Medien berichten, dass eine Frau namens Oksana sich auch wegen des besonderen Looks für die Hündin entschieden habe.

Die Russin habe sie dann Frida genannt - in Anspielung auf die berühmte mexikanische Malerin Frida Kahlo, die neben ihrer Kunst für ihre herausragenden Augenbrauen berühmt war.

Der Hündin wird das ziemlich egal sein - sie dürfte sich stattdessen freuen nun ein sicheres Dach über dem Kopf zu haben.

Frida zieht ihre Augenbrauen hoch. Gefällt ihr die Wahl ihres Namens nicht?
Frida zieht ihre Augenbrauen hoch. Gefällt ihr die Wahl ihres Namens nicht?  © YouTube/Screenshot/Viral Press

Videoaufnahmen des Hundes überzeugten sein neues Frauchen

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Viral Press

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0