Hund verschluckt wertvollen Diamantring: Wie kommt er da nur wieder raus?

Ilkeston - Große Panik bei Vicky Cockain! Die 55-Jährige aus der englischen Kleinstadt Ilkeston vermisste ihren 4000 Pfund (etwa 4700 Euro) teuren Diamantring. In ihrer Not griff sie zu einem Metalldetektor und fand das edle Schmuckstück auch tatsächlich wieder. Allerdings an einem ungewöhnlichen Ort.

Sein schuldbewusster Blick verriet den Jack-Russel-Welpen. (Symbolbild)
Sein schuldbewusster Blick verriet den Jack-Russel-Welpen. (Symbolbild)  © 123rf.com/Ivan Kmit

Laut "The Sun" hatte Vicky Cockain zunächst befürchtet, dass jemand in ihr Haus eingebrochen war und den goldenen Ring, besetzt mit wertvollen Edelsteinen, von ihrem Nachttisch gestohlen hatte.

Doch ihr Verdacht ging bald in eine ganz andere Richtung, als sie den "schuldbewussten Gesichtsausdruck" ihres Jack Russels Bertie sah, erzählte Cockain.

Das scheinbar verfressene Hündchen hatte hinter dem funkelnden Schmuck offenbar ein Leckerli vermutet - und happs!, schon war es weg.

Mit einem Metalldetektor, den sie sich von einem Freund ausgelieh, fand Cockain den Ring, den ihr Liebster, Ian Oakley (60), ihr zum 50. Geburtstag geschenkt hatte: Er steckte in dem Welpen. "Wir mussten lachen, als der Alarm ertönte, waren aber auch erleichtert", sagte die Tierbesitzerin.

Nur, wie sollte sie ihn wieder rausbekommen? Die "Schatzsucherin" schnappte Bertie und fuhr mit ihm zum Tierarzt.

Eine Röntgenaufnahme zeigte den Ring, der in einer 1700 Pfund (rund 2000 Euro) teuren Operation aus dem Darm des Vierbeiners entfernt wurde.

Vicky Cockain ist heilfroh, dass ihr Schmuck wieder da ist. Und Bertie hat sich von den Strapazen bereits erholt.

Titelfoto: 123rf.com/Ivan Kmit

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0