Influencer Marketing: So verdienen Social Media Stars ihr Geld

Deutschland - Beliebte deutsche Influencer wie Dagi Bee, BibisBeautyPalace oder Julien Bam verdienen mit Instagram & Co. richtig Kohle. Das ist kein Zufall. Dahinter steckt meist professionelles Influencer Marketing.

Influencer haben eine riesige Fangemeinde – da lohnt sich die Produktplatzierung.
Influencer haben eine riesige Fangemeinde – da lohnt sich die Produktplatzierung.  © Josep Rovirosa/Westend 61/dpa-tmn

Sie posten in den sozialen Medien zu Themen wie Essen, Sport, Make-up und Mode und beeinflussen damit Millionen: Deutschlands Influencer – die digitalen Stars und Werbegesichter von heute.

Sie nutzen Plattformen wie Facebook, Pinterest, Twitter & Co., vor allem aber Instagram und YouTube, um sich zu präsentieren. Längst haben Firmen erkannt, dass sich daraus ein lukratives Werbegeschäft ergibt: Influencer Marketing.

Unternehmen setzen verstärkt auf eine Produktplatzierung in den Social Media Kanälen deutscher Influencer und zahlen jede Menge Geld für die Posts in Blogs, auf YouTube oder Instagram.

Viele online Kooperationen mit Influencern sind günstiger als die Werbeausgaben für eine groß angelegte klassische Werbekampagne, für die ein Studio, Fotografen, Visagisten, Models, etc. gebucht werden müssen. Je nachdem wie renommiert die Influencer sind, kann eine Werbepartnerschaft mit Influencern allerdings schon mal kostspielig sein:

Eine Stefanie Giesinger zum Beispiel gibt sich nicht mehr mit Geschenken zufrieden, sondern bekommt mehrere Tausend Euro für ein gepostetes Werbebild!

Influencer werden – das ist der Traum von vielen jungen Leuten

Viele, gerade junge Menschen, möchten Influencer werden. Gesponserte Reisen, professionelle Shootings, teure Geschenke – nach außen hin wirkt das Leben eines Influencers wie das schillernde Luxusleben eines Stars. Viele Fans möchten Teil dieser Welt sein.

Doch was viele unterschätzen: Hinter den Kulissen steckt viel Arbeit, oftmals ein großes Team oder sogar ein ganzes Management, um die vielen Anforderungen und Projekte der Influencer koordinieren zu können. Das ist einer der Gründe, warum große Influencer immer höhere Gagen für die Posts verlangen.

Dabei stellt sich die Frage, wie wird man Influencer und ab wann gilt man überhaupt als einer?

Was ist ein Influencer?

Bibi und ihr Ehemann Julian haben es geschafft: Sie sind Influencer von Beruf.
Bibi und ihr Ehemann Julian haben es geschafft: Sie sind Influencer von Beruf.  © Screenshot Instagram: bibisbeautypalace

Influencer sind nicht etwa Personen, die an einer üblen Grippe leiden. Sucht man nach einer Influencer Definition, könnte man sagen, Influencer sind Menschen, die über Social Media Kanäle einen enormen Einfluss auf ihre Community haben. Der Wortursprung stammt aus dem Englischen: to influence: beeinflussen. Hier ist der Name also Programm.

Zu den größten deutschen Influencern gehören z.B. Dagi Bee, BibisBeautyPalace, Pamela Reif oder Sami Slimani.

Wenn Dagi Bee begeistert einen neuen Lippenstift auf YouTube anpreist, rennen ihre Zuschauer in Scharen in die Drogeriemärkte, um den Lippenstift nachzukaufen.

Ob Daggi das Produkt wirklich so genial findet oder sie ein Engagement mit einer Kosmetikfirma laufen hat und es deshalb anpreist, ist für den Zuschauer nicht immer klar ersichtlich.

Influencer Marketing: So läuft das Geschäft mit den Social Media Stars

Das Geheimrezept der Influencer: Sie sind nahbar und authentisch.

Sie beantworten Fragen und geben teils sehr private Einblicke in ihr Leben. Influencer reagieren auf ihre Follower, gehen auf Kommentare bzw. Wünsche und auf Kritik ihrer Community ein. Das schafft nicht nur Nähe, sondern vor allem Vertrauen.

Wenn Influencer sagen, "das Produkt ist mega gut!", dann glauben die User, dass das Produkt "mega gut" ist, und kaufen es nach.

Es sind aber nicht nur die angepriesenen Produkte, die Influencer-Marketing so lukrativ für Firmen machen, sondern auch das, was die Influencer scheinbar beiläufig in Szene setzen, also das was sie tragen, trinken & essen, welche Netflix-Serie sie schauen und, und, und...

Produktplatzierungen durch Influencer: Alles nur Fake?

Die Medaille der "digitalen Meinungsmache" hat natürlich zwei Seiten: Auf der einen Seite kann das Vertrauen der Follower missbraucht werden. Wenn Influencer eine Werbepartnerschaft eingehen, sagt er oder sie genau das im Video, was die Marke hinter der Kooperation möchte, auch wenn das Produkt dem YouTube-Star gar nicht so gut gefällt.

Außerdem kommt die starke Produktwerbung bei vielen Fans nicht gut an: Einen Shitstorm mussten beispielsweise Dagi Bee und Jolina Mennen über sich ergehen lassen, die für Diät-Pillen warben.

Viele YouTube-Kollegen und Follower warfen ihnen vor, käuflich zu sein und junge Mädchen, die sich leicht beeinflussen lassen, in den Magerwahn zu treiben. Das kostete die beiden viele Follower.

Auf der anderen Seite wird das Produkt ausführlich vorgestellt. Man könnte also sagen, selbst wenn Influencer ein Produkt nur aufgrund einer laufenden Kooperation vorstellen, so geben Produktvorstellungen und Reviews doch genug Hinweise, ob der Artikel mir als Nutzer gefallen wird oder nicht. Auf jeden Fall bekommt man deutlich mehr Anhaltspunkte als durch ein klassisches Werbevideo, das meist kein realistisches Bild vom Produkt zeigt.

Somit können alle drei Seiten von professionellem Influencer Marketing profitieren: die Follower, die Influencer sowie die vorgestellten Marken.

Influencer vor Gericht: wegen Werbung auf Instagram abgestraft!

Fitness-Influencerin Pamela Reif stand wegen Schleichwerbung vor Gericht.
Fitness-Influencerin Pamela Reif stand wegen Schleichwerbung vor Gericht.  © Screenshots/Instagram: pamela_rf

Die Frage, wo in sozialen Netzwerken Werbung beginnt, beschäftigt schon länger die Justiz. Schon seit einiger Zeit mahnt der Verband Sozialer Wettbewerb (kurz: VSW) Influencer ab. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: Der Hauptanklagepunkt dabei ist, dass viele Influencer Schleichwerbung betreiben, ob nun bewusst oder unbewusst.

Dabei geht es um Werbung, die nicht oder nicht eindeutig als solche gekennzeichnet ist.

Diese Influencer standen deswegen bereits vor Gericht:

Im April 2019 gewann Promi-Influencerin Cathy Hummels ein Verfahren wegen nicht gekennzeichneter Werbung in einigen Instagram-Posts. Die Richterin begründete das Urteil damit, dass Cathy Hummels Intagram-Account ganz klar gewerblich sei, somit also keine Irreführung entstehen könne. Sofern die 31-jährige Influencerin keine Gegenleistung für den Post oder eine Verlinkung erhalte, müsse sie auch keine Werbekennzeichnung einbinden.

Als Freifahrtschein sollten Influencer dieses Urteil aber besser nicht sehen: Ein anderer Richter entschied kurz vorher im Fall der Fitness-Influencerin Pamela Reif genau andersherum. Er gab dem VSW recht, da Reif nicht mehr als Privatperson unterwegs sein könne, ihr Kanal insgesamt einen kommerziellen Zweck verfolge und sie somit jeden Beitrag, der Verlinkungen enthält, als Werbung kennzeichnen müsse.

Die beliebtesten Influencer in Deutschland

Viele Influencer sind sowohl auf YouTube als auch Instagram berühmt. Influencer Marketing wird über beide Plattformen in großem Stil betrieben. Viele nutzen Instagram außerdem, um Werbung für ihre neu veröffentlichten YouTube-Videos zu machen.

TAG24 stellt einige der Top-Influencer Deutschlands vor (Stand: September 2019):

@lisaandlena (Lisa und Lena May)

Instagram: 15,2 Mio. / YouTube: 909.000 Abonnenten

Mit gerade einmal 13 Jahren wurden die beiden Zwillinge Lisa und Lena (17) aus Stuttgart berühmt mit ihren Playbackvideos bei der App Musical.ly (heute TikTok). Mittlerweile können sie sich kaum vor Jobs retten.

Sie besitzen ihre eigene Modemarke (J1MO71), waren in Gastrollen im TV & Kino zu sehen, moderierten "The Dome" auf RTL2 und zählen zu den meist abonniertesten Stars auf Instagram.

@bibisbeautypalace (früher Bianca Heinicke, jetzt Claßen)

Instagram: 6,7 Mio. / YouTube: 5,68 Mio. Abonnenten

Bianca Claßen (26), bekannt als "Bibi", wurde mit ihren Tutorials und Comedy-Videos zum größten deutschen YouTube-Star. Ihre Lieblingsthemen: Mode und Kosmetik und mit ihrem Freund herumalbern.

Zusammen mit der Drogeriekette dm hat Bibi eine eigene Kosmetik-Linie ("Bilou") auf den Markt gebracht. Ihr monatlicher Verdienst soll laut Medienberichten bei rund 100.000 Euro liegen.

@dagibee (Dagmara Nicole Ochmanczyk)

Instagram: 5,9 Mio. / YouTube: 4 Mio. Abonnenten

Die 1994 in Düsseldorf geborene Dagmara gehört zu den Topstars auf der Videoplattform YouTube. Seit 2012 gibt sie vor der Kamera Tipps zu Mode und Kosmetik, postet aber auch Eindrücke aus ihrem Leben oder macht witzige Challenges mit Influencer-Kollegen.

Sie ist bereits in diversen Fernsehsendungen (z.B. TV-Total) aufgetreten und hat eine eigene Kosmetiklinie sowie eine Modelinie.

@julienco (Julian Claßen)

Instagram: 5 Mio. / YouTube: 3,91 Mio. Abonnenten

Auch Bibis Eheman Julian (26) hat es weit gebracht. Mit der nach ihnen benannten "Julian Claßen & Bianca Heinicke GbR" hat sich das YouTube-Pärchen ein kleines Imperium aufgebaut. Das gemeinsame Unternehmen kümmert sich um die Werbeangebote für die Kanäle der beiden.

Das Paar kennt sich seit der Schulzeit. Im Sommer 2018 haben sie geheiratet und sind im Oktober 2018 Eltern eines Sohnes geworden.

@julienbam (Julien Zheng Zheng Kho Budorovits)

Instagram: 4,1 Mio. / YouTube: 5,61 Mio. Abonnenten

Der 30-jährige Aachener wurde durch seinen Youtube-Kanal berühmt. Er bietet Clips mit einer Mischung aus Comedy, Tanz und Musik. "Mach die Robbe" wurde 2018 zum viralen Hit und Ohrwurm. Das Multitalent gewann mehrere Webvideopreise.

Außerdem betreibt der modebewusste Julien einen Onlineshop und eröffnete 2018 eine Tanzschule in Köln: die Bamschool. Medien berichteten kürzlich, dass die allerdings insolvent gehen könnte...

@shirindavid (Barbara Davidavicius)

Instagram: 4,9 Mio. / YouTube: 2,64 Mio. Abonnenten

Bekannt wurde die aus Hamburg stammende Shirin David (24) in der 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Danach folgte eine YouTube-Karriere. Sie fällt vor allem optisch auf durch ihre schrillen, sexy Outfifts und ihre extrovertierte, mitunter derbe Art.

Seit ihrer Kindheit begeistert sie sich für Musik. Sie absolvierte eine Ausbildung an der Jugendopern-Akademie Hamburg in Gesang, Schauspiel und Tanz und landete bereits 2015 mit dem Song "Du liebst mich nicht" in den Top 10 der deutschen Singlecharts.

Derzeit erobert die Influencerin mit ihrem Song "Brillies" die Charts.

@pamela_rf (Pamela Reif)

Instagram: 4,3 Mio. / YouTube: 1,38 Mio. Abonnenten

Sie ist das Gesicht auf Instagram, wenn es um Sport und gesunde Ernährung geht: Pamela Reif (23). Die 1.0-Abiturientin wirbt für Unterwäschemarken wie Calzedonia und Fitnessprodukte. Außerdem hat sie ihr eigenes Online-Fitness-Programm (inklusive App).

Anfang 2017 veröffentlichte sie ein eigenes Buch "Strong & Beautiful" und 2019 brachte sie ein Bowl-Kochbuch heraus: "You Deserve This: Einfache & natürliche Rezepte für einen gesunden Lebensstil".

@stefaniegiesinger

Instagram: 3,7 Mio. / YouTube: 204.000 Abonnenten

Seit sie 2014 Gewinnerin von Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" wurde, ist die 23-Jährige ein gefragtes Model und Werbegesicht. Bei Instagram gibt sie Einblicke in ihr Leben als Model als auch ihr Privatleben.

Offen thematisiert sie ihre seltene Erkrankung: Beim Kartagener Syndrom liegen die inneren Organe verdreht im Körper. Bereits häufiger musste sich Giesinger deshalb Operationen unterziehen – zuletzt 2018.

@samislimani

Instagram: 1,4 Mio. / YouTube 1,61 Mio. Abonnenten

Als "Herr Tutorial" ist Sami Slimani (29) ein echtes Urgestein in Social Media. Seit knapp einem Jahrzehnt dreht er Erklärvideos zu den unterschiedlichsten Lebensbereichen.

Gemeinsam mit seinen zwei Schwestern hat der Stuttgarter seine Erfolgsgeschichte in dem Buch "Das Slimani-Prinzip" nacherzählt. Unter "Maison Slimani" verkauft er erfolgreich Lifestyle-Produkte.

@pumping.sophia.thiel (Sophia Thiel)

Instagram: 1,2 Mio. / YouTube 943.000 Abonnenten

Sophia Thiel (24) wurde mit ihrem 2014 gestarteten YouTube-Channel unter dem Motto "Mein Weg in ein neues Leben - Fitness Motivation" innerhalb kurzer Zeit zum absoluten Fitness-Guru in Deutschland. In ihren Videos und Instagram-Posts geht es um Bodybuilding, Workout-Anleitungen, Abnehmtipps und Rezeptideen. Außerdem war sie einer der fünf Protagonistinnen der Soap "Fitness-Diaries".

Derzeit ist es allerdings still geworden um sie. Nach einigen Schicksalsschläge brauche sie Zeit für sich, sagte die erfolgreiche Fitness-Influencerin.

Erfolgreiche Promi-Influencer

Auch Prominente sind in der Welt der bunten Bilder vertreten. Besonders geklickt: Fußballer. Unter den reichweitenstärksten Deutschen im Netz verdient laut Influencerwiki knapp die Hälfte ihr Geld im Profifußball.

Am populärsten bei Instagram sind diese Fußball-Influencer: Toni Kroos mit 21,8 Millionen Followern, gefolgt von Mesut Özil mit 20,9 Millionen, Manuel Neuer mit 10,1 Millionen oder Marco Reus mit 7,7 Millionen (Stand: September 2019).

Titelfoto: 123rf: Alexey Malkin, Instagram Screenshots: pumpi

Mehr zum Thema Instagram:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0