"Starke Beziehung!": An diesem Ort will Jorge Gonzalez alt werden

Hamburg - Am Wochenende war Jorge Gonzalez (52) ganz schön sportlich unterwegs - ausnahmsweise aber nicht auf dem Laufsteg, dafür jagte er in glitzernden High Heels über den Fußballplatz.

Choreograf Jorge Gonzalez ist für seine extravaganten Aufritte bekannt.
Choreograf Jorge Gonzalez ist für seine extravaganten Aufritte bekannt.  © Bildmontage: Rolf Vennenbernd/dpa, Britta Pedersen

Der 52-Jährige engagiert sich seit 2011 bei der Benefizveranstaltung "Kicken mit Herz" zugunsten herzkranker Kinder und spielt im Team der "FC St. Pauli Allstars" mit.

Ganz überzeugt zeigte er sich aber nicht von seiner eigenen Leistung am Sonntag: "Ich habe versucht, hinter den Ball zu kommen, aber es ist schwer", so der Wahlhamburger im Gespräch mit TAG24. "Ich glaube, die anderen sind alle Profis!"

In diesem Jahr gehörten Promis wie Moderator Elton, Fernsehkoch Tim Mälzer oder Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen mit zu seinem Team.

Doch Jorge Gonzalez zog alle Blicke auf sich, nicht nur, weil er in glitzernden High Heels auf dem Spielfeld stand, sondern auch, weil er sich in der zweiten Hälfte des Spiels auch noch ein Ballerina-Röckchen überwarf und damit sogar ein Überraschungstor erzielte.

Doch die "Placebo Kickers", ein Team aus Ärzten des Hamburger Universitätskrankenhauses Eppendorf, hatten auch in diesem Jahr wieder einmal die Nase vor: Sie gewannen mit einem knappen Ergebnis von 10:9.

Nach 70 Minuten plus Elfmeterschießen war der Spielstand im Stadion Hoheluft in Hamburg allerdings nur noch Nebensache. Denn rund 135.000 Euro kamen für den guten Zweck zusammen.

Seiner Wahlheimat will Jorge Gonzalez treu bleiben

Jorge Gonzalez konnte nicht nur mit seiner Schuhauswahl punkten.
Jorge Gonzalez konnte nicht nur mit seiner Schuhauswahl punkten.  © TAG24/Franzi

Dennoch hat Jorge Gonzalez für die Niederlage seines Teams eine ganz eigene Erklärung: "Ich habe mich nicht vorbereitet, komme gerade aus dem Urlaub zurück", gibt er lachend zu.

Nach seiner Zeit als festes Jurymitglied bei "Let's Dance" hat sich Jorge mit Freunden eine Auszeit in Griechenland gegönnt.

Doch nun ist er auch froh, wieder zurück in seiner Wahlheimat zu sein.

"Ich habe eine starke Beziehung zu Hamburg, das ist mein Zuhause!", sagt er und ist sich sicher, dass er in der Hansestadt bleiben wird, bis er alt ist. Wieso? Das sei für ihn längst keine Frage mehr. "Ich mag alles in Hamburg, die Natur, die norddeutsche Mentalität - alles!", betont der Choreograf.

Wenn es um die Frage 'HSV oder St. Pauli' geht, möchte sich der gebürtige Kubaner allerdings nicht festlegen: "Ich bin immer für den, der gewinnt!"

Titelfoto: Bildmontage: Rolf Vennenbernd/dpa, Britta Pedersen

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0