Kinder randalieren im Supermarkt, bis die Handschellen klicken

Rostock - Großeinsatz für die Polizei: In einem Rewe-Markt in Rostock haben am Freitagabend mehrere Kinder und Jugendliche randaliert.
Ein Polizist hält zwei junge Randalierer fest, damit seine Kollegin die Personalien aufnehmen kann.
Ein Polizist hält zwei junge Randalierer fest, damit seine Kollegin die Personalien aufnehmen kann.  © Rostock News/Benjamin Vormeyer

Nach ersten Erkenntnissen fielen die Minderjährigen einem Ladendetektiv gegen 20 Uhr in dem Supermarkt am Schiffbauerring im Stadtteil Groß Klein auf.

Die etwa acht Kinder zogen aggressiv, pöbelnd und lautstark durch das Geschäft.

Im Eingangsbereich sollen sie randaliert und Regale umgeworfen haben.

Ein Großaufgebot der Polizei rückte an, um die Kinder-Gruppe zu stoppen.

Doch auch gegenüber den Beamten verhielten sich die Kinder und Jugendlichen aggressiv.

Das ließen sich die Polizisten nicht lange bieten und führten manche der Minderjährigen sogar in Handschellen ab.

Im Streifenwagen soll ein Junge weiter randaliert haben, sodass die Polizei ihn nur gewaltsam unter Kontrolle bringen konnte.

Die Randalierer sollen größtenteils um die 14 Jahre alt gewesen sein. Nach der Überprüfung der Personalien wurden die Kinder ihren Eltern und Erziehungsberechtigten übergeben.

Ein Großaufgebot der Polizei rückte zu dem Supermartk an, damit die Kindergruppe gestoppt wird.
Ein Großaufgebot der Polizei rückte zu dem Supermartk an, damit die Kindergruppe gestoppt wird.  © Rostock News/Benjamin Vormeyer

Titelfoto: Rostock News/Benjamin Vormeyer

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0