In Kölner Farben: Lukas Podolski gönnt sich diese Karre

Pulheim/ Köln – Lukas Podolski spielt zwar noch Fußball, ist aber schon längst nebenbei auch ein erfolgreicher Unternehmer mit einer Kleidungsmarke, einem Dönerladen, zwei Eisdielen und eigenen Events. Zu seinen Interessen gehören auch exklusive Autos. Vor kurzem hat der Weltmeister sich einen rotweißen Oldtimer zugelegt.
Lukas Podolski ist neuer Besitzer dieses 1967 Ford Mustang.
Lukas Podolski ist neuer Besitzer dieses 1967 Ford Mustang.  © Runge TV

Als ob Poldi allein nicht schon interessant genug wäre - sein neues Auto ist ein echter Hingucker.

Podolski wendete sich mit seinem Wunsch nach einem besonderen Fahrzeug an den Oldtimer-Experten Orkan Sahin. Der Autohändler aus Pulheim bei Köln ist Inhaber des "Gentlemen's Motor Club".

Lukas Podolski orderte bei ihm einen 1967er Ford Mustang. Und er bekam den GT 350 Fastback in schicker rotweißer Lackierung - passend zu den Farben der Stadt Köln und des 1. FC Köln.

Die Übergabe des Sportwagens erfolgte im Showroom in Pulheim. Ein Kamerateam war zufälligerweise auch dabei. Zu sehen ist die Story über Poldis neuen Oldtimer am Sonntag (10.06.) um 17 Uhr im Rahmen der Sendung "automobil" auf VOX.

Ob Podolski seinen Mustang mit nach Japan genommen hat, ist nicht bekannt. In Köln wird das FC-Idol aber schon bald wieder sein. Am 23.06. veranstaltet er zum WM-Gruppenspiel Deutschland gegen Schweden die „Poldis Public Viewing Party“ auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch.

Titelfoto: Runge TV


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0