Stadt Köln schlägt Neubau an der Hohenzollernbrücke für 58 Millionen Euro vor! 1.128
Hype um Haaland: Darf der neue BVB-Stürmer auch in Köln auflaufen? Neu
Alarm wegen Coronavirus: Chinesische Städte werden abgeriegelt! Neu
Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 18.568 Anzeige
Baby von Mutter einfach auf Wiese liegen gelassen? Die Strafe erwartet die Frau Neu
1.128

Stadt Köln schlägt Neubau an der Hohenzollernbrücke für 58 Millionen Euro vor!

Geplanter Neubau an der Hohenzollernbrücke

Die Stadtverwaltung Köln schlägt den Neubau einer Fußgängerbrücke an der Hohenzollernbrücke vor. Eine Bogenbrücke ist der Favorit.

Von Dominik Brüggemann

Köln - Die Stadtverwaltung Köln schlägt eine neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer direkt an der Hohenzollernbrücke vor. Die Kosten sollen bei geschätzten 58 Millionen Euro liegen! Darin enthalten: Die eine neue Brücke und die Erweiterung des Geh- und Radwegs auf der anderen Seite der Hohenzollernbrücke. Allein für die Planung gingen laut Kalkulation 11,4 Millionen Euro drauf.

Visualisierung: So könnte die neue Brücke an der Hohenzollernbrücke aussehen.
Visualisierung: So könnte die neue Brücke an der Hohenzollernbrücke aussehen.

Der Vorschlag der Stadtverwaltung lautet: Die stark genutzte Fußgängerbrücke auf der Oberstromseite (Südseite) mit Blick Richtung Rheinpegel und Schokoladenmuseum soll durch eine komplett neue und breitere Bogenbrücke ersetzt werden.

Hier stehen parallel zur Hohenzollernbrücke noch die alten Brückenpfeiler im Rhein, die zur alten Straßenbrücke gehören. Die Brücke wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Die geplante Bogenbrücke ist der Favorit der Experten und der Stadtverwaltung. Laut Vorlage für den Rat stelle sie "städtebaulich, wirtschaftlich und statisch eine optimale Lösung dar."

Bislang ist die schmale und häufig überlaufene Fußgängerbrücke entlang der Gleise nur an die Brücke angebaut. Berühmt ist dieser Bereich wegen der unzähligen Liebesschlösser am Geländer.

Wegen der Schwingungen müsste die neue Brücke getrennt von der Hohenzollernbrücke gebaut werden, die Deutsche Bahn besteht auf einen Abstand von 50 Zentimetern.

Die Breite der Brücke läge bei maximal 11 Metern, wovon Fußgänger und Radfahrer neun Meter nutzen könnten.

Als Alternativen wurden eine Fachwerkbrücke, eine Hängebrücke und andere Varianten geprüft. Für diesen Neubau ginge viel Geld drauf: Die Prognose steht bei 53,7 Millionen Euro, davon 10,3 Millionen Euro Planungskosten.

Ideen für die Nordseite: Stadt plädiert für schmale Variante

Südlich soll die neue Brücke gebaut werden, nördlich der bestehende Fuß- und Radweg verbreitert werden.
Südlich soll die neue Brücke gebaut werden, nördlich der bestehende Fuß- und Radweg verbreitert werden.

Günstiger sind die Planungen an der Nordseite, also auf der anderen Seite der Hohenzollernbrücke.

Dort schlägt die Verwaltung eine Verbreiterung des bestehenden Weges vor.

Möglich wäre die Verbreiterung des Weges um 1,4 Meter auf 5 Meter.

Mit einem Abriss und Neuaufbau wären sogar 7,5 Meter drin.

Fallstrick an dieser Stelle: Laut der Experten müsste die Statik der Hohenzollernbrücke geprüft und möglicherweise für viel Geld angepasst werden.

Die Verwaltung schlägt deshalb die schmale Variante im Bestand vor.

Die Kostenprognose liegt bei 4 Millionen Euro, darin enthalten bereits Planungskosten von allein 1,1 Millionen Euro.

Hintergrund für die neue Brücke an der Hohenzollernbrücke

Ende 2017 wurde die Stadtverwaltung vom Rat beauftragt, eine Erweiterung der Fuß- und Radwege entlang der Hohenzollernbrücke zu prüfen.

Ein Ingenieurbüro wurde mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt, deren Ergebnisse jetzt vorliegen.

Die Stadtverwaltung erachtet den Ausbau der Brücke als "dringend erforderlich".

Die Vorlage wird zunächst am 20. Januar 2020 im Verkehrsausschuss erörtert. Am 6. Februar 2020 soll der Rat der Stadt Köln über die Vorlage entscheiden. Nach der EU-weiten Ausschreibung der Planungsleistungen soll mit den Planungen noch in diesem Jahr 2020 begonnen werden.

Der favorisierte Entwurf ist eine Bogenbrücke. Die Kosten für das gesamte Vorhaben liegen bei geschätzten 58 Millionen Euro.
Der favorisierte Entwurf ist eine Bogenbrücke. Die Kosten für das gesamte Vorhaben liegen bei geschätzten 58 Millionen Euro.

Fotos: Stadt Köln / DB Engineering & Consulting GmbH, Stadt Köln

Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 6.592 Anzeige
Nach Brand im Zoo Krefeld: Große Versammlung für die Tiere Neu
Großbrand zerstört älteste Globusmanufaktur der Welt: Schaden in Millionenhöhe Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 24.228 Anzeige
187 Strassenbande: Bonez MC mit Insta-Diss gegen Kollegah! Neu
WDR-Rundfunkrat diskutiert über "Umweltsau"-Beitrag Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 7.170 Anzeige
Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann: KZ-Überlebender sagt aus! Neu
Einsamer Hund sitzt zitternd in der Kälte, dann wird es rührend Neu
Feuerwehrchef alarmiert: Neuer Tik Tok-Trend ist brandgefährlich! Neu
Nazi-Vergangenheit: Eintracht erkennt Präsident den Ehren-Vorsitz ab Neu
Uni-Absolventin verdient als nackte Putzfrau so viel Geld wie nie zuvor Neu
Festnahme: Hotelchef entführt seine eigenen Gäste aus Nobel-Haus! Neu
Paradies statt Haft: Knasti haut ab und schickt Postkarte! "Grüße aus Thailand" Neu
"Gierig!" Vater von Meghan Markle rechnet mit der Herzogin ab Neu
Dschungelcamp Tag 14: Danni-Debakel! Selbst nominiert und Prüfung total verkackt 2.797
Horoskop heute: Tageshoroskop für Freitag 24.01.2020 1.153
Von Lkw eingequetscht: Mann stirbt in DHL-Lager 10.636
Schüler (13) geht wegen Nahverkehrs-Streik schon nachts zur Schule 3.005
Deftige Testspielpleite: HSV blamiert sich beim VfB Lübeck! 1.228
Trash-Talk: Zwei freche Mädels legen sich mit dem Bachelor an 1.668
FC Bayern vor Transfer-Hammer: Holen Münchner Dayot Upamecano von RB Leipzig? 5.178
Soldat aus Sachsen verweigert Impfung und muss Strafe zahlen 7.231
Liebes-Comeback nach nur einem Monat: Channing Tatum wieder mit seiner Ex zusammen? 2.152
Dschungelcamp-Verwirrung: RTL äußert sich nach Abstimmungs-Fail 8.076
Abenteurer bleiben auf Expedition im Eis stecken: Tinder rettet sie! 1.731
Mann nimmt über 100 Kilo ab und bedauert doch eine Sache 6.283
Feuer an Bord von Lufthansa-Maschine? A380 muss umkehren 7.246 Update
Pfleger glauben Katze sei krank, doch die Wahrheit ist viel dreister 6.261
Siemens-Chef Joe Kaeser macht klare Ansage: Klimaaktivisten verweigern sich einer Lösung! 2.748
So einfach verschaffen sich Hacker Zugriff auf Deinen WhatsApp-Account! 6.729
DFB entscheidet: Darf BVB-Juwel Moukoko noch in diesem Jahr Bundesliga spielen? 1.449
Wechsel perfekt: Lukas Podolski hat einen neuen Verein 1.540
Familie zeigt Hund auf miese Art, dass sie ihn hasst 132.821
Zum ersten Mal nur Frauen in der "Miss Germany"-Jury: Diese Stars sind dabei 841
Kim Kardashian bezeichnet teures Kosmetik-Spray ihrer Schwester Kylie als "billigen Scheiß" 776
Kaukasischer Hütehund attackiert zwei Menschen: Tier eingeschläfert 6.045
Kurz vor der 1000. Sendung: Das ist der geheime Wunsch von Lotto-Fee Franziska Reichenbacher 528
FC Bayern trifft auf Schalke 04: Alexander Nübel nicht dabei, aber dennoch im Fokus 782
Vom Popstar zum Tacoverkäufer: Was ist mit Justin Bieber los? 1.900
Überraschung zum Frühstück: Auto durchbricht Hauswand und landet in Küche 2.634
"Bei jedem Piep heulen": Schießt Natascha Ochsenknecht hier gegen Dschungel-Elena? 1.706
Heißeste Oma der Welt hat zwei große Probleme 4.056
Frau lässt sich in Supermarkt zwei Würste geben: Was sie dann macht, hat ein Nachspiel 16.698
Pizzeria meldet Fahrer als vermisst: Dann entdecken Polizisten ein in die Tiefe gestürztes Auto 5.177
Ringer-Trainer gesteht sexuellen Missbrauch an zwei Jungen: Doch eine Aussage irritiert 1.415 Update
Geständnis im Prozess um zerstückelte Leiche: 14-Jährige war bei Tötung dabei 4.824
Salmonellen-Alarm: Nudelhersteller ruft Ware zurück und hört mit Verkauf auf! 6.079
1. FC Köln: Höwedes-Transfer offenbar geplatzt! 696
ARD und ZDF schnappen sich für 2020 die Spiele der Deutschen in der Nations League 656