Polizist bei Krawallen in Connewitz lebensgefährlich verletzt: Versuchter Mord! 133.394
Grab von Jan Fedder (†64) gesperrt: Kette blockiert Zugang Top
BVB-Hammer: Kommt Emre Can von Juventus Turin? Top
Dieser Markt in Kiel haut beim Räumungserkauf Technik mega günstig raus Anzeige
Keim-Test: So dreckig sind die Züge im Fernverkehr wirklich! Top
133.394

Polizist bei Krawallen in Connewitz lebensgefährlich verletzt: Versuchter Mord!

Mehrere verletzte Beamte am Neujahrsmorgen in Leipzig-Connewitz

Bei schweren Krawallen im Stadtteil Connewitz sind in der Silvesternacht mehrere Polizisten verletzt worden.

Leipzig - Bei schweren Krawallen im Leipziger Stadtteil Connewitz sind in der Silvesternacht mehrere Polizisten verletzt worden. Ein Beamter wurde derart schwer verletzt, dass er bewusstlos wurde und im Krankenhaus notoperiert werden musste.

Einsatzkräfte wurden am Connewitzer laut Polizei organisiert angegriffen.
Einsatzkräfte wurden am Connewitzer laut Polizei organisiert angegriffen.

Wie die Polizei am Neujahrsmorgen mitteilte, war der Einsatzschwerpunkt - wie vorher zu erwarten - der Bereich ums Connewitzer Kreuz.

Über 1000 Menschen hätten sich nach Mitternacht dort eingefunden, zunächst friedlich Feuerwerk gezündet. Doch ab 0.15 Uhr soll es vermehrt an der Selnecker- und Wiedebachstraße zu Beschüssen auf Polizisten gekommen sein. Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper seien dafür verwendet worden.

Eine Gruppierung habe dann einen brennenden Einkaufswagen in eine Einheit der Bereitschaftspolizei geschoben und die Beamten "massiv" mit Pyrotechnik beschossen.

Dabei wurde ein 38-jähriger Polizist so schwer verletzt, dass er bewusstlos zusammenbrach und sich einer Not-OP in der Klinik unterziehen musste. "In diesem Fall ermittelt die Soko LinX wegen versuchten Totschlags", so Polizeisprecher Alexander Bertram. Drei weitere Beamte wurden den Angaben zufolge leicht verletzt.

Erst ab 2 Uhr habe sich die Lage am Kreuz entspannt und immer mehr Leute verließen den Bereich. Bertram: "Neun Personen wurden vorläufig festgenommen. Drei von Ihnen wurden in der Nacht wieder entlassen." Ab 2.20 Uhr wurde das Kreuz für die Tatortarbeit komplett abgeriegelt.

Die Polizei ermittelt weiterhin auch wegen schweren Landfriedensbruchs und diverser Körperverletzungsdelikte.

"Die betteln nur darum, dass es knallt"

Bei Krawallen am Connewitzer Kreuz wurde in der Silvesternacht ein Polizist lebensgefährlich verletzt.
Bei Krawallen am Connewitzer Kreuz wurde in der Silvesternacht ein Polizist lebensgefährlich verletzt.

Leipzigs Polizeipräsident Torsten Schultze verurteilte in einem Statement die Angriffe auf Beamte scharf.

"Polizeibeamte sind Menschen. Es ist erschreckend, wie skrupellos Personen in der Silvesternacht am Connewitzer Kreuz durch offensichtlich organisierte Angriffe schwerste Verletzungen von Menschen verursachen bzw. in Kauf nehmen."

Ebenso erschreckend sei es, wie vereinzelte Twitter-User solches Verhalten rechtfertige. Schultze: "Es gibt keine rechtsfreien Räume."

Unter anderem ist von "purer Provokation" und "Schikane" durch die Polizisten die Rede. "Die betteln doch nur darum, dass es heute knallt", schrieb Sharina Wolf.

Die Linken-Stadträtin Juliane Nagel spricht von "ekelhafter Polizeigewalt, Überrennen Unbeteiligter, wirren Einsatzmanövern und kalkulierter Provokation".

UPDATE, 15 Uhr: Neun Tatverdächtige wurden festgenommen

Wie die Leipziger Polizei am Mittwochnachmittag mitteilte, wurden im Zusammenhang mit den Geschehnissen in Connewitz neun Personen, darunter zwei Frauen und sieben Männer, vorläufig festgenommen.

Ihnen wird versuchte gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte und tätlicher Angriff von Vollstreckungsbeamte im Zusammenhang mit einem schweren Landfriedensbruch vorgeworfen.

UPDATE: Angriff wird als versuchter Mord hochgestuft

Der Angriff auf einen 38-jährigen Beamten der Bereitschaftspolizei wurde vom Bereitschafts-Staatsanwalt als versuchter Mord hochgestuft. Das sagte Tom Bernhardt, Sprecher des Landeskriminalamts (LKA), zu TAG24.

Die konkreten Tatumstände und Verletzungen, die der Polizei erlitten habe, hätten die Staatsanwaltschaft zur Hochstufung veranlasst.

UPDATE: OB Burkhard Jung: "Heftiger krimineller Gewaltausbruch"

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (61, SPD) hat die Szenen in Connewitz scharf kritisiert.

"Ein Mensch ist so schwer verletzt worden, dass er notoperiert werden musste - das neue Jahr hat am Connewitzer Kreuz leider überhaupt nicht friedlich begonnen, sondern ist mit einem heftigen kriminellen Gewaltausbruch gestartet", sagte das Stadtoberhaupt in einem Statement.

"In den Uniformen - egal ob Feuerwehrleute, Sanitäter oder Polizisten - stecken Menschen. Menschen, Väter und Mütter mit Freunden, mit Familien, mit Kindern. Diese eigentlich so schlichte Selbstverständlichkeit, diese Menschlichkeit ist einigen verloren gegangen. Ich bleibe dabei: ich verurteile diese Handlungen aus tiefstem Herzen. Keine Gewalt ist der Ruf aus Leipzig."

Er forderte, dass die sächsische Sonderkommission diese "brutalen Gewalttäter" schnell fasse. "Meine Gedanken sind bei dem verletzten Polizisten und seiner Familie und ich wünsche ihm schnelle Genesung."

UPDATE: Sachsens Innenminister verurteilt Angriff

Auch Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) hat die Ausschreitungen in der Silvesternacht in Leipzig verurteilt.

Die Angriffe auf Einsatzkräfte im Stadtteil Connewitz seien "bewusste und gezielte Angriffe auf Menschenleben" gewesen, teilte er am Mittwoch mit. Das Vorgehen grenze an versuchten Totschlag und habe nichts mit den "ansonsten ausgelassenen Feierlichkeiten zum Jahreswechsel in der Stadt Leipzig zu tun".

Wöller kündigte an, die Straftaten "mit aller Härte des Rechtsstaates" zu verfolgen.

Ein 38-jähriger Beamter verlor sogar das Bewusstsein, musste notoperiert werden.
Ein 38-jähriger Beamter verlor sogar das Bewusstsein, musste notoperiert werden.
An dem brennenden Einkaufswagen hing ein auf eine Pappe gemaltes Polizeifahrzeug.
An dem brennenden Einkaufswagen hing ein auf eine Pappe gemaltes Polizeifahrzeug.
Die Angreifer sollen die Beamten gezielt attackiert haben.
Die Angreifer sollen die Beamten gezielt attackiert haben.
Insgesamt wurden vier Beamte verletzt und neun Personen vorläufig festgenommen.
Insgesamt wurden vier Beamte verletzt und neun Personen vorläufig festgenommen.
Am Augustusplatz ist es friedlich geblieben.
Am Augustusplatz ist es friedlich geblieben.
Nicht überall, wie hier am Völkerschlachtdenkmal, ging es friedlich zu.
Nicht überall, wie hier am Völkerschlachtdenkmal, ging es friedlich zu.

Der gesamte Einsatzbericht der Polizei

Stadträtin Juliane Nagel (Die Linke) zum Geschehen

Fotos: Holger Baumgärtner, Silvio Bürger, Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 3.243 Anzeige
Dschungelcamp Tag 13: Alle in Deckung! Mega-Zoff zwischen Elena und Sven Top
Horoskop heute: Tageshoroskop für Donnerstag 23.01.2020 Top
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 22.269 Anzeige
Wer bekommt den Zuschlag? Kampf um die IAA geht in die heiße Phase Neu
Wow! Welches GNTM-Girl räkelt sich denn hier so sexy in Unterwäsche? Neu
"Schattenhunde" werden zu großem Problem für Tierheime Neu
Was macht MDR-Kuppler Frank Liehr heute? Er sagt nichts, aber wir wissen's! Neu
Tragödie: Kleinflugzeug stürzt ab, alle vier Insassen tot! Neu
Meine Meinung: Aktion "Kopf ab!" Minister Wöller und sein Connewitzer Bauernopfer Neu
Sechster Monat: Bald-Mama Angelina Heger entzückt das Netz mit Baby-Kugel Neu
Sheindi Ehrenwald schreibt mit 14 Tagebuch im KZ: Die Aufzeichnungen einer Auschwitz-Überlebenden Neu
Dieser Uhu ist eine richtige Pflege-Mutti! Neu
Coronavirus: Ist diese Fledermaus-Suppe der Grund für die Epidemie? Neu
Mutter sponsert Traumhochzeit der Tochter, dann zerstört sie all deren Träume Neu
Ein Jahr auf Sex verzichten? So viele würden es machen und das ist der Grund Neu
Völlig Krank: Bei diesem Internet-Trend könnten Hunderte sterben! Neu
Handy vom Amazon-Chef gehackt: Was hat der saudische Scheich damit zu tun? Neu
Jack Kehoe ist tot! Er war Darsteller in mehreren Klassikern der Filmgeschichte 2.418
Flammen-Inferno bei Vollbrand einer Industriehalle: Feuerwehr im Großeinsatz 4.707
Feuer-Inferno in sechstem Stock: Bewohnerin kämpft in Klinik schwer verletzt um ihr Leben 1.742
Mann will Ehefrau vorm Knast bewahren, obwohl sie ihn fast mit Messer tötete 1.296
Schlägerei überschattet Til Schweigers Filmpremiere in Hamburg 5.022
Influencer inscope21 testet "besten Döner der Welt" und zerstört dabei seinen Mund 7.197
Insolvenz-Alarm bei ihrem Pleite-Papa: Klopft das Amt bei Lena Meyer-Landrut an? 5.918
Schrecklicher Arbeitsunfall: Mann stürzt in Getreidesilo und erstickt 3.455
McDonald's ändert Verpackungen radikal: So sieht der McFlurry-Becher nicht mehr aus! 6.725
"Mangel an Bildung": Findet Prinz Harry keinen Job in Kanada? 7.622
Mega-Talent: Ex-RB-Spieler Kühn wechselt von Ajax zum FC Bayern! 1.463
Pop-Star Jim Reeves (†47) im Hostel missbraucht: Urteil rechtskräftig! 4.752
Dani Olmo zu RB Leipzig? Wie der BVB den Bullen den Deal noch vermiesen könnte 3.611
Wilde Verfolgungsjagd! Mann flüchtet vor Polizei und rast in Streifenwagen 7.801 Update
Ex-Pornostar wird plötzlich von Erdbeben überrascht! 8.134
Ohne Lappen unterwegs: Flucht vor Polizei endet für Biker tödlich 6.740
Danone-Schock! Konzern macht Werk in Deutschland komplett dicht 1.455
Restauriert und im Original: Der Pumuckl ist wieder da! 2.729
Sie verschwand vor Monaten aus Klinik: Wo ist die 14-jährige Joline? 2.625
Til Schweiger ist frisch verliebt und küsste 'ne Andere 2.296
Dieses dreijährige Wunderkind ist schlauer als 99,7 Prozent der Welt! 4.295
Schüler im syrischen Bürgerkrieg erschossen: Wurde er in den Tod geschickt? 3.427
"Tatort"-Star Miroslav Nemec: Zuwanderung? Nur so kann Integration auch wirklich gelingen 2.309
Wie Putin für Chaos bei PK von "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" sorgte 1.009
Sturmtief "Gloria" tobt schon seit Tagen: Mindestens neun Menschen tot 1.731
Frau von Lkw erfasst und tödlich verletzt 3.651 Update
Tod von Joseph Hannesschläger: Trauerfeier für "Rosenheim-Cop" 1.438
Tesla kracht in Baumarkt: Kundin stirbt unter den Trümmern 4.671
Leguane fallen zuhauf von Bäumen: Wetterdienst warnt! 2.864
Motiv Mordlust! Lebenslang für Kopfschuss-Killer 1.521
Beamte machen traurige Entdeckung hinter dieser Autotür 4.399