Katja Krasavice: Polizei verzichtet nach Park-Fail auf Bl**job

Leipzig - Ihren Führerschein hat die ehemalige "Mrs. Bitch" erst seit Kurzem. Und obwohl Theorie- und Praxisteil bedingt durch diesen Umstand noch ziemlich präsent sein sollten, hat Katja Krasavice innerhalb weniger Wochen offenbar bereits verlernt, wie das mit dem Einparken funktioniert.

Katja Krasavice hat kurz nach ihrer bestandenen Führerschein-Prüfung noch Probleme beim Einparken. Die Polizei mit eindeutigen Angeboten bestechen kann sie jedoch nicht.
Katja Krasavice hat kurz nach ihrer bestandenen Führerschein-Prüfung noch Probleme beim Einparken. Die Polizei mit eindeutigen Angeboten bestechen kann sie jedoch nicht.  © Screenshot/Instagram/katjakrasavice

In einer aktuellen Instagram-Story vom Mittwoch zeigt die 21-Jährige das Malheur, in das sie sich selber manövrierte. Auf den Fotos zu sehen ist Katja Krasavices schwarzer BMW sowie eine große Parklücke auf einer mit Kopfsteinpflaster bedeckten Straße. Obwohl der Platz zwischen dem schwarzen Wagen links und dem blau-silbernen rechts vom BMW eigentlich groß genug gewesen wäre, hat es die YouTuberin offenbar nicht geschafft, ihren neuen Wagen in die Lücke zu hieven.

"Parken kann ich so gut dass sogar die Polizei kommt...", nimmt sich die Blondine selbst auf die Schippe.

Und tatsächlich: bei genauerer Betrachtung fallen die Ordnungshüter im Hintergrund auf. Die Fahrertür des BMW ist noch sperrangelweit geöffnet, Katja Krasavice steht etwas fragend neben den Polizisten. Und da die Leipzigerin ja bekanntlich ihre ganz eigene Art hat, Probleme zu lösen, hat sie sich etwas einfallen lassen, um einer Strafe zu entgehen.

Wie die 21-Jährige in einer zweiten Story verrät, hat sie versucht, die Polizisten mit einem Blowjob zu bestechen. "Aber hat nicht geklappt", fügt Katja Krasavice mit einem Augenzwinkern hinzu.

Ob die YouTuberin bei dem Einparkversuch einen der Wagen beschädigte, ist leider nicht überliefert. Aber in diesem Fall müsste Mrs. Bitch ihre Strafe wohl wie jeder andere Erdenbürger auch bezahlen müssen.

Die Parklücke war Katja Krasavice offenbar nicht groß genug. Nach einem gescheiterten Einparkversuch bekam es Mrs. Bitch mit den Ordnungshütern zu tun.
Die Parklücke war Katja Krasavice offenbar nicht groß genug. Nach einem gescheiterten Einparkversuch bekam es Mrs. Bitch mit den Ordnungshütern zu tun.  © Instagram/Screenshot/katjakrasavice

Mehr zum Thema Katja Krasavice:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0