Diebe lassen diesen tonnenschweren DDR-Bagger aus Leipzig verschwinden

Leipzig - Von einer alten Industriebrache im Leipziger Südosten haben unbekannte Täter einen mehr als drei Tonnen schweren Schwenkkran aus DDR-Zeiten gestohlen. Dafür war ihnen offenbar kein Aufwand zu groß.

Der Schwankkran, Modell T-157/1, stand auf einer Industriebrache in Leipzig-Liebertwolkwitz.
Der Schwankkran, Modell T-157/1, stand auf einer Industriebrache in Leipzig-Liebertwolkwitz.  © Polizei

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Diebstahl bereits am 23. Februar in der Zeit zwischen 7 und etwa 12.30 Uhr.

Eine auf einer Industriebrache in der Straße "Ostende" abgestellte Maschine fiel Langfingern zum Opfer.

Das Holztor zu dem abgegrenzten Grundstück im Stadtteil Liebertwolkwitz brachen die Täter auf, zogen einen Schrottcontainer in die Mitte des Areals. "Dieser Container stand vor dem Bagger, um dessen Diebstahl zu verhindern", sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf.

Den nicht mehr fahrbereiten Bagger, Modell T-157/1, luden die Diebe wahrscheinlich auf ein Transportfahrzeug und fuhren in unbekannte Richtung davon. Etwa vier Kilometer entfernt befindet sich die A38-Anschlussstelle Leipzig-Südost. Möglich, dass die Täter sich über die Autobahn aus dem Staub machten.

Das Fahrzeug war dunkelgrün lackiert und hatte blaue Felgen, sein Dach war nur notdürftig mit einer Plane überspannt.

Wegen besonders schweren Diebstahls hat die Polizei nun die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat, zum Verbleib des Baggers und/oder zum Täter nimmt das Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig oder unter Tel. 03413030100 entgegen.

Mit diesen Fotos suchen Besitzer und Polizei nach der Arbeitsmaschine.
Mit diesen Fotos suchen Besitzer und Polizei nach der Arbeitsmaschine.  © Polizei

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0