Patient verschwindet aus Uniklinikum Leipzig: Wo ist Frank?

Leipzig - Die Leipziger Polizei sucht nach einem vermissten Patienten des Universitätsklinikums.

Frank A. (68) wird seit Sonntagabend vermisst.
Frank A. (68) wird seit Sonntagabend vermisst.  © Polizei Leipzig

Frank A. (68) wurde zuletzt am Sonntag am Tresen des Krankenhauses in der Liebigstraße gesehen. Gegen 19 Uhr verschwand er von dort.

Herr A. befand sich seit einer knappen Woche zu Behandlung im Uniklinikum.

"Bisher nimmt die Polizei an, dass der 68-Jährige, der an Demenz erkrankt ist, zur Bushaltestelle in der Johannisallee gelaufen sein könnte, um dort in einen Bus einzusteigen", so Polizeisprecherin Katharina Geyer.

Er sei größtenteils orientierungslos und benötigt dringend medizinische Betreuung. Der Vermisste soll möglichst mit seinem Vornamen angesprochen werden.

Frank A. kann wie folgt beschrieben werden:

  • scheinbares Alter: 55 bis 65 Jahre
  • 1,68 Meter groß
  • kleine, korpulente Gestalt
  • gebückte Haltung
  • lichtes, schütteres, kurzes dunkles Haar
  • bewegt sich mit kurzen Tippelschritten vorwärts
  • spricht akzentfrei Deutsch, nuschelt jedoch
  • trug zuletzt ein dunkles T-Shirt, graue Jogginghosen und blaue Schuhe

Wer hat Herrn A. seit Sonntagabend in Leipzig gesehen? Hat jemand beobachtet, wie er in den Bus an der Haltestelle Johannisplatz eingestiegen ist? Wer weiß, wo er sich aufhalten könnte? Zeugen und Hinweisgeber werden dringend gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig- Zentrum, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196634224 oder der Rettungsleitstelle zu melden.

Der Patient verschwand aus dem Leipziger Uniklinikum in der Liebigstraße. (Archivbild)
Der Patient verschwand aus dem Leipziger Uniklinikum in der Liebigstraße. (Archivbild)  © Peter Endig/dpa

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0