Model Lola Weippert macht auf grausame Erfahrung in Taxi aufmerksam und warnt Frauen

Stuttgart - Eine Taxifahrt wurde für bigFM-Radiomoderatorin und Model Lola Weippert (23) zum Höllenritt!

Lola Weippert (25) ist Radiomoderatorin bei bigFM und war unter anderem beim Festival "Tomorrowland" im Einsatz.
Lola Weippert (25) ist Radiomoderatorin bei bigFM und war unter anderem beim Festival "Tomorrowland" im Einsatz.  © Screenshot Instagram/bigfm

Die 23-Jährige hat auf ihrem Instagram-Profil einen neuen Beitrag veröffentlicht, in dem sie von einer schlimmen Erfahrung berichtet, die sie vor Kurzem machen musste.

Nach dem Feiern rief die Morning Show-Moderatorin ein Taxi und fuhr mit diesem nach Hause. Sie war alleine und saß auf dem Beifahrersitz.

Dann passierte etwas Schreckliches. "Plötzlich legte der Fahrer seine rechte Hand auf meinen Oberschenkel. Ich war so perplex, dass ich nicht wusste, wie ich reagieren soll", schreibt Weippert. Aus einem Reflex heraus packte sie dessen Hand und warf sie von sich weg.

"Ich fragte, was das soll & seine Reaktion war lediglich 'Entschuldigung'. Die restlichen Minuten der Taxifahrt fühlten sich wie Stunden an, aber ich wollte ihn erst nach der Fahrt verbal zusammenfalten, denn ich hatte Schiss, wie er während der Fahrt reagieren würde", schilderte die 23-Jährige die prekäre Situation.

Lola Weippert macht regelmäßig auf Übergriffe gegen Frauen aufmerksam

Die 23-Jährige warnt auf Instagram Frauen davor, allein in Taxis auf dem Beifahrersitz mitzufahren. (Fotomontage)
Die 23-Jährige warnt auf Instagram Frauen davor, allein in Taxis auf dem Beifahrersitz mitzufahren. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/lolaweippert

Letztlich kam sie ohne weitere grausame Zwischenfälle an ihr Ziel. Was aber passiert wäre, hätte sie nicht so reagiert - daran will Lola gar nicht erst denken.

Sie nahm diesen Vorfall als Anlass, die Frauen unter ihren 285.000 Instagram-Followern zu warnen.

Das Model rät ihnen, für den Fall, dass sie alleine sind, auf keinen Fall vorne im Taxi mitzufahren. Außerdem sollen Frauen, sofern möglich, auf Angebote wie "Taxi von Frauen für Frauen", das "Frauentaxi" oder "Frauen fahren Frauen" zurückgreifen, um sich selbst zu schützen und nicht sexuell bedrängt zu werden.

"Und falls doch der Worst Case eintritt, traut euch bitte den Mund aufzumachen und bringt das Geschehene zur Anzeige! Denn nur so können wir uns und unsere Mitmenschen vor solchen widerlichen Menschen schützen!", macht die Rottweilerin unmissverständlich klar.

Es ist nicht das erste Mal, dass Weippert auf derartige Übergriffe - vor allem gegen Frauen - hinweist. Erst vergangene Woche hatte sie sich in einem emotionalen Statement an ihre Fans gerichtet und von hasserfüllten Chat-Nachrichten berichtet, die das Selbstwertgefühl vieler Frauen zerstören können (TAG24 berichtete).

Im Juli 2019 machte sie außerdem auf einen Fotografen aufmerksam, der Models bei Fotoshootings sexuell belästigt haben soll (TAG24 berichtete ebenfalls).

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/lolaweippert

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0