17-Jährige lässt sich in "End-of-Life"-Klinik legal einschläfern 73.394
"Rosenheim Cops"-Star Joseph Hannesschläger (†57) ist tot Top
Große Trauer um Sophie Kratzer: Ex-Nationalspielerin verliert Kampf gegen den Krebs Top
Euronics in Ahaus streicht bis Dienstag 19% Mehrwertsteuer auf ausgewählte Samsung-Produkte! 6.101 Anzeige
Tödlicher Unfall am Flughafen Nürnberg: Busfahrer stirbt bei Kollision Top
73.394

17-Jährige lässt sich in "End-of-Life"-Klinik legal einschläfern

Schweres Trauma nach Vergewaltigung

Mit der Unterstützung einer Sterbehilfe-Klinik beendete Noa Pothoven freiwillig ihr Leben. Die Jugendliche litt an einer posttraumatischen Belastungsstörung.

Den Haag (Niederlande) - "Mein Leiden ist unerträglich." Mit diesen Worten verabschiedete sich die 17-jährige Noa Pothoven aus Arnheim kürzlich auf Instagram. Als Grund gab das Mädchen schwere Depressionen infolge einer nicht verarbeiteten Vergewaltigung an.

Ein von Noa im Januar 2019 veröffentlichtes Bild.
Ein von Noa im Januar 2019 veröffentlichtes Bild.

Die Jugendliche starb vergangenen Sonntag in einer nicht näher genannten "End-of-Life"-Klinik in den Niederlanden.

Noa Pothoven wurde laut Bericht von AD.nl in Arnheim geboren und in ihrer Kindheit sexuell missbraucht und vergewaltigt.

Da die Teenagerin das Erlebte offenbar bis zuletzt nicht verarbeiten konnte, beantragte sie die Durchführung eines ärztlich assistierten Suizids.

In Den Haag wurde ihr dieses Recht schließlich gewährt. In den Niederlanden kann Sterbehilfe von Kindern ab 12 Jahren beantragt werden.

In einem Social-Media-Beitrag machte Noa ihre Entscheidung einen Tag vor ihrem Tod öffentlich: "Ich habe lange überlegt, ob ich das teilen soll oder nicht, aber ich habe mich trotzdem dazu entschlossen."

"Vielleicht überrascht das einige angesichts meiner Beiträge zum Thema Krankenhausaufenthalt, aber mein Plan ist schon lange da und nicht impulsiv. Ich komme gleich auf den Punkt: Innerhalb von maximal 10 Tagen werde ich sterben."

"Nach Jahren des Kämpfens bin ich erschöpft. Ich habe jetzt eine Weile aufgehört, zu essen und zu trinken, und nach vielen Diskussionen und Bewertungen meines Falls wurde beschlossen, mich gehen zu lassen, weil mein Leiden unerträglich ist."

Euthanasie in den Niederlanden? Sterbehilfe unterliegt strengen Regelungen

In ihrer Autobiografie erzählt die Jugendliche von ihrem Trauma.
In ihrer Autobiografie erzählt die Jugendliche von ihrem Trauma.

"Ich fühle mich nicht lebendig, sondern überlebe nur noch. Ich atme, aber lebe nicht mehr", ergänzte Noa.

Wie schlimm die holländische Jugendliche mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen hatte, erzählte sie bereits zuvor in einer Autobiografie namens "Winnen of Leren" (Gewinnen oder Lernen).

Durch die Vergewaltigung litt sie an einer posttraumatischen Belastungsstörung, Depressionen und Magersucht.

Bei der Veröffentlichung ihres Buchs sagte Noa, sie wolle damit schutzbedürftigen Jugendlichen helfen, die mit dem Leben zu kämpfen haben.

In den Niederlanden gäbe es leider keine spezialisierten Einrichtungen oder Kliniken, in denen Jugendliche psychologische oder körperliche Hilfe in Anspruch nehmen könnten.

Sterbehilfe ist nach niederländischem Recht legal, solange sie in Übereinstimmung mit den strengen Standards zur Euthanasie durchgeführt wird.

Diese werden im sogenannten "Gesetz über die Beendigung des Lebens durch Antrag auf assistierten Suizid" beschrieben, das 2001 im Parlament verabschiedet und 2002 zum Gesetz wurde.

Der tragische Fall erinnert an die 29-jährige Aurelia Brouwers, die im vergangenen Jahr ebenfalls Sterbehilfe in Den Haag beantragte, da sie unter schwerer Depression litt (TAG24 berichtete).

Mit diesem letzten Foto verabschiedete sich Noa einen Tag vor ihrem Freitod.
Mit diesem letzten Foto verabschiedete sich Noa einen Tag vor ihrem Freitod.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide beziehungsweise Beihilfe zur Selbsttötung zu berichten. Da sich der Vorfall aber im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, ihn zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Fotos: Facebook Screenshot Noa Pothoven, Instagram Screenshot @noamaestro

Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 10.380 Anzeige
Turtelnd erwischt: Jennifer Aniston und Brad Pitt bei den SAG-Awards Top
Polizei bekommt Boot für 1,5 Millionen Euro: Bei der Taufe hakt es... Neu
Dieses Möbelhaus kann sich gerade vor Aufträgen nicht retten. Der Grund ist... 5.897 Anzeige
Volle Ladung: Laster kippt auf Transporter! Neu
Miet-Hochburgen in Deutschland: Wohnen in Baden-Württemberg ein teurer Spaß! Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 15.438 Anzeige
Katholischer Pfarrer soll Kinderpornographie gehortet haben Neu
Von den Kerlen genug? Sexy Bachelor-Babe küsst Frau Neu
Bis 53% Rabatt: Bevor mein Laden schließt, setze ich den Rotstift an! 11.491 Anzeige
Was ein Ausblick: Verona Pooth (51) begeistert mit Traumfigur am Strand Neu
Prinz Harry spricht zum ersten Mal über den Megxit Neu
Alle Tiere aus Todeslabor gerettet: Das passiert nun mit ihnen Neu
Beste Freundin der bestialisch ermordeten Maria (†18) verurteilt: Ihr Lügen half den Usedom-Killern Neu
21-Jährige während Fahrt vergewaltigt? Taxifahrer vor Gericht Neu
Spektakuläre Flucht durch selbst gegrabenen Tunnel: 75 Schwerverbrecher abgehauen Neu
"Tendenziöser GEZ-Dreck": AfD-Krawallo Räpple keilt heftig gegen "Staatsmedien" Neu
Blut tropft vor Friedhof aus Kofferraum, doch es ist nicht, wie es scheint Neu
Rizinbomben-Prozess: Ehefrau soll mitgebaut haben und bleibt in U-Haft Neu
"Quälix" Magath dankt als Trainer ab! Das ist seine neue Aufgabe im Fußball-Geschäft Neu
Ägyptische Studentin (†22) überfahren: Bewährungsstrafe für Totraser aus Dresden? Neu
Katze kann dank Prothesen aus dem 3D-Drucker wieder laufen Neu
Audi kracht bei Horror-Unfall frontal gegen Lkw: Autofahrer eingeklemmt und schwer verletzt Neu
Rassismus im Stadion? Bundesliga-Kicker will Fanblöcke schließen lassen Neu
24-Jähriger Silvester erstochen: Polizei sucht weltweit nach Teenager Neu
Knöllchen-Hammer in Frankfurt: Alle Park-Strafzettel seit 2018 anfechtbar! Neu
Ausgesetzter Hund ringt mit dem Tod und frisst Laub, um zu überleben! Neu
Bares für Rares: Du glaubst nicht, wie viel Geld die Mädels für diese Lampe absahnen! Neu
Jenny Frankhauser erlebt den Wahnsinn im Hotel: "Das ganze Bett wackelt!" Neu
Ist "Bachelor in Paradise"-Kandidatin Janina Celine etwa schwanger? Neu
Hagelkörner groß wie Golfbälle und Sandsturm: Australien kommt nicht zur Ruhe Neu
Wieder Gewalt im Brennpunkt Rigaer Straße: Linksaktivisten attackieren Polizisten Neu
Lawinengefahr in den Alpen: Hier herrscht derzeit erhebliches Risiko 58
Horror-Paar missbrauchte fünf Mädchen und filmte alles 3.135
Dieser Hund sollte fürs Töten trainiert werden: Doch dann kam alles ganz anders 13.697
Ungewöhnliches Umstyling: So sieht Natascha Ochsenknecht nicht mehr aus 3.171
Lanxess-Arena: Queen-Show mit Marc Martel spontan abgesagt, Künstler entschuldigt sich 641
Greifvogel legt Bahnstrecke zwischen Mainz und Koblenz lahm 140
Liebes-Outing bei Til Schweiger! Er hat sich in eine 25-Jährige verguckt 5.887
Lars Eidinger posiert mit Designertüte im Aldi-Look vor Obdachlosen-Lager und das Netz wütet 1.328
Wegen Fischbrötchen! Mann geht zu Sitzstreik mitten auf Straße über 1.558
Terrorangriff auf US-Soldaten in Deutschland als Vergeltung? 13.573
Tödlicher, illegaler Hahnenkampf! Mann von Tier aufgeschlitzt 3.199
Fleißige Biber bauen Damm und schaffen es auf Google Maps! 4.171
Tödliches Feuer in der Nacht: Ein Mensch stirbt, fünf Bewohner können sich retten 2.179
Köln: Bombe oder Badewanne unter Krankenhaus vermutet! 1.702
Autofahrerin rast in Kuhherde: Ein Tier muss von schwerem Leid erlöst werden 1.790
Grausame Hunde-Besitzerin: Sie trieb diesen Pitbull fast in den Tod! 1.911
Leiche in Wohnung gefunden: Ist es der vermisste Matheus (29)? 4.311 Update
Drama in Hotel: Fünf Menschen sterben, weil Zimmer mit kochendem Wasser geflutet wird 7.829