Lebensgefahr nach Messerattacke! Mann auf offener Straße niedergestochen

Magdeburg - Im Magdeburger Stadtteil Buckau ist es am Dienstagabend zu einer Messerattacke gekommen, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Kriminaltechniker sicherten Blutspuren am Tatort.
Kriminaltechniker sicherten Blutspuren am Tatort.

Nach ersten und noch unbestätigten Informationen soll eine männliche Person (34) in der Klosterbergestraße eine Frau mehrfach belästigt haben.

Daraufhin schritt offensichtlich ein aufmerksamer Zeuge (31) ein, der ihn wohl von der Frau fernhalten wollte.

Was der 31-Jährige nicht wusste: Der aufdringliche Mann hatte ein Messer dabei, welches er plötzlich zückte und auf den couragierten Passanten einstach.

Der blutende Helfer konnte sich noch auf die gegenüberliegende Straßenseite schleppen, soll dann aber vor einer Sozialeinrichtung zusammengebrochen sein.

Ersthelfer versorgten den Verletzten bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte. Das Opfer wurde anschließend mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung im Bauch in ein Krankenhaus gebracht.

Der 34 Jahre alte Täter blieb am Tatort und ließ sich von den eingetroffenen Polizisten widerstandslos festnehmen und abführen. Kriminaltechniker sicherten danach Spuren auf der Straße.

Die Polizei wollte sich am Mittwochmorgen auf TAG24-Anfrage nicht zu der Tat äußern. Nach Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft sollen im Laufe des Mittwochs gesicherte Informationen veröffentlicht werden.

UPDATE, 7.40 Uhr: Die Polizei hat den geschilderten Ablauf bestätigt. Die vermeintliche Tatwaffe sei zudem in der Nähe des Angreifers gefunden und sichergestellt worden. "Aus welchen Gründen die Personen in Streit gerieten und in welchem Verhältnis sie zueinander stehen, ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen", so Polizeisprecher Marco Kopitz.

Das 31-jährige Opfer schwebt noch immer in Lebensgefahr.

Dieser Mann soll einen Passanten niedergestochen haben, der den Angreifer offenbar von einer Frau fern halten wollte.
Dieser Mann soll einen Passanten niedergestochen haben, der den Angreifer offenbar von einer Frau fern halten wollte.
Im Laufe des Tages sollen gesicherte Informationen folgen.
Im Laufe des Tages sollen gesicherte Informationen folgen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0