Mittendrin! Mann guckt im ICE Pornos und holt sich einen runter

Erfurt/Frankfurt - Das hört man auch nicht jeden Tag.. Ein 20-Jähriger ist in einem ICE von Leipzig nach Erfurt nicht nur aufgefallen, weil er keine Fahrkarte hatte.

Mitten im Zug entdeckte die Zugbegleiterin den Mann. (Symbolbild)
Mitten im Zug entdeckte die Zugbegleiterin den Mann. (Symbolbild)  © DPA

Der Mann aus Frankfurt am Main hatte in einem Abteil des Zuges gesessen, als er von der Zugbegleiterin kontrolliert wurde, ein Ticket konnte er nicht vorweisen, sollte an der nächsten Haltestelle in Erfurt aussteigen.

Die Zeit bis zur Ankunft vertrieb er sich dann aber nicht gerade vorbildlich! Denn als die Zugbegleiterin wieder an dem Mann vorbeiging, schaute der sich auf seinem Handy einen Porno an.

Doch damit nicht genug, denn der Mann schaute nicht nur den Porno an, sondern die Frau sah, wie er "sich dabei mit der Hand im Bereich seines Geschlechts stimulierte", so die Polizei.

Goldendoodle beinahe erneut vergiftet: Wer ist der Tierquäler in Nordhausen?
Erfurt Goldendoodle beinahe erneut vergiftet: Wer ist der Tierquäler in Nordhausen?

Mitten im Zug befriedigte sich der Mann also selbst! Die Zugbegleiterin rief daraufhin die Bundespolizei.

Eine Streife nahm den Mann nach Ankunft des Zuges in Erfurt mit zur Dienststelle. Hier bekam er eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und konnte seine Reise danach wieder fortsetzen.

Der Mann schaute sich auf seinem Handy Pornos an. (Symbolbild)
Der Mann schaute sich auf seinem Handy Pornos an. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Erfurt: