Nach 24 Operationen: Busenwunder Martina Big hat noch nicht genug und will größere Brüste

Los Angeles - Martina Big - Ihr erinnert Euch sicherlich noch: Es geht um die Frau, die mit Bräunungsspritzen ihre Hautfarbe komplett verändern ließ, einen unglaublichen Vorbau hat und zudem glaubt, dass ihre Kinder einmal "schwarz" geboren werden (TAG24 berichtete).

Im Vergleich zu Martinas Brüsten sieht eine Wassermelone winzig aus.
Im Vergleich zu Martinas Brüsten sieht eine Wassermelone winzig aus.  © Facebook /Martina BIG

Falls Ihr jetzt noch nicht verdutzt drein schaut, dann wird Euch sicherlich Ihr neuester Plan schockieren: Denn die 30-Jährige, die mittlerweile Körbchengröße 70 (32) S, was der Größe DDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD entspricht, hat, will sich erneut unters Messer legen. Martina Big hat noch nicht genug ...

Und wieder stehen ihre Brüste im Fokus der Operation. "Ich hatte bisher 24 Eingriffe, um meine Brüste zu vergrößern", schreibt sie auf ihrer Facebookseite. Jede Brusthälfte wiegt derzeit mehr als 8 Kilo!

"BHs in dieser Größe kann man nicht im Laden kaufen", erklärt die Deutsche weiter. "Daher werden alle meine BHs von einer speziellen Schneiderin maßgefertigt."

Obwohl ihr Busen schon jetzt einfach riesig ist, hat Martina einen Wunsch: "Das ist nicht groß genug für meinen Geschmack. Ich möchte meine Brüste in naher Zukunft vergrößern lassen."

Die gebürtige Deutsche will sich erneut die Brüste vergrößern lassen.
Die gebürtige Deutsche will sich erneut die Brüste vergrößern lassen.  © Facebook /Martina BIG

Um ihren Fans zu demonstrieren, was für Dimensionen ihr Vorbau mittlerweile genommen hat, postete sie im Februar ein Foto mit einer Frucht, die auf ihren Brüsten lag. "Auf dem Foto seht Ihr, wie klein eine Wassermelone im Vergleich zu meinen Brüsten ist."

Warum sie einen dermaßen riesigen Busen wollte, erklärt die gebürtige Deutsche aus der Eifel ganz simpel: "Wie ihr wisst, mag ich große, runde Brüste wirklich gern." In jeder Hälfte trägt sie 7800 Milliliter Salzlösung. "Dazu kommt noch das eigene Brustgewebe."

Nun will die "Afrikanerin aus der Eiffel" aber unbedingt die Gesamtmasse von 20 Kilo pro Brust knacken. Ihre derzeitigen Implantate will sie durch sogenannte Enhancer aus China ersetzen.

Doch genau vor diesem Schritt warnt sie Dr. Murat Dagdelen, ein Arzt aus Düsseldorf. Er befürchtet sogar, dass die erneute Brustvergrößerung Martina Big töten konnte!

"Ich habe stark auf sie eingeredet und ich hoffe, dass sie auf meinen medizinischen Rat hört", erklärt Dagdelen laut Daily Mail. "Wenn man bedenkt, dass diese zierliche Frau mit einer Brustweite von nur 70 Zentimetern plötzlich 40 Kilogramm vor sich tragen müsste, ist dies weder technisch möglich noch medizinisch vertretbar." Er selbst lehnte eine Operation ab, als ihn die 30-Jährige darum gebeten hatte.

So krass hat sich Martina Big verändert

Links sieht man, wie die Deutsche vor ihrer Transformation aussah. Rechts posiert die 30-Jährige völlig verändert in Hollywood.
Links sieht man, wie die Deutsche vor ihrer Transformation aussah. Rechts posiert die 30-Jährige völlig verändert in Hollywood.

Martina Big hat seit 2008 eine unglaubliche Verwandlung durchgemacht.

Die ehemalige Stewardess gab bisher 50.000 Euro aus, um ihren Körper zu verändern. Ihr größer Wunsch ist es, wie eine Afrikanerin auszusehen.

Aus diesem Grund ließ sich die Ex-Blondine drei Melanin-Injektionen verabreichen, die ihre Haut so extrem verdunkelt haben. 2018 kam dann noch krauses, schwarzes Haar dazu.

Sogar ihren Namen hat sie für ihren großen Traum anpassen lassen: Die 30-Jährige will jetzt Malaika Kubwa (übersetzt "Großer Engel) genannt werden.

Anfang diesen Jahres, schockte sie in einem Interview in Großbritannien, wo sie vor laufenden Kameras ganz selbstverständlich erklärte, dass die Kinder, die sie irgendwann zusammen mit ihrem Ehemann haben möchte, "schwarz" sein werden.

Übrigens soll es nicht nur bei einer noch größeren Oberweite bleiben. Ärzte sollen zudem ihre Nase operieren, dass diese "afrikanisch aussieht". Aus demselben Grund wird auch ihr Po demnächst bearbeitet - jede Gesäßhälfte soll ein 1,5 Kilo-Implantat abgekommen.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0