"Sie steckt auf meinem Penis fest!": Vater vergewaltigt seine Katze im Bad

Mesa (Arizona) - In Arizona wurde ein Mann (40) festgenommen, nachdem er seine Katze vergewaltigt haben soll, berichtet "ABC15 Arizona".

Michael N. (40) wurde auf frischer Tat ertappt.
Michael N. (40) wurde auf frischer Tat ertappt.  © Maricopa County Sheriffs Office

Am Mittwoch klingelte das Telefon der Polizei von Mesa. Ein Mann berichtete ihnen, dass er gerade Zeuge wurde, wie Michael N. seine Katze vergewaltigte. Der Anrufer soll zunächst merkwürdige Geräusche aus seinem Bad gehört haben, wohin Michael N. kurz zuvor mit der Katze verschwunden war.

Der Zeuge berichtete weiter, dass er den 40-jährigen Vater "Hure" schreien hörte. Dann soll der Mann gebrüllt haben, dass die Katze an seinem Penis feststeckte.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, erwischte ein Polizist Michael N. nackt im Bad. Dieser hielt die Katze in seinen Händen, die er zum Teil in ein Handtuch eingewickelt hatte. Der Beamte stellte außerdem Methamphetamin sicher, das er ebenfalls im Badezimmer fand.

Laut der Polizei ist Michael N. ein obdachloser Methamphetamin-Händler, der bei mehreren seiner Kunden duschen darf. Der Beschuldigte gab an, die Katze nicht vergewaltigt zu haben, doch ein Tierarzt bestätigte, dass das Tier entsprechende Verletzungen aufwies.

Es ist davon auszugehen, dass sich Michael N. schon mehrfach an der Katze verging, denn sie wies ältere, bereits verheilte Rippenbrüche und Beckenverletzungen auf.

Der Amerikaner wird jetzt wegen Drogenbesitzes, Sodomie und Tierquälerei angeklagt.

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0