Miriam Pielhau (†41): Emotionales Posting auf Instagram

Mallorca - Etwas mehr als zwei Jahre ist es her, dass Miriam Pielhau (41) den Kampf gegen den Krebs verloren hat. Ausgerechnet die neue Frau ihres Ex-Mannes erinnert jetzt mit emotionalen Worten an die TV-Moderatorin.

Miriam Pielhau starb am 12. Juli 2016 an Krebs.
Miriam Pielhau starb am 12. Juli 2016 an Krebs.  © DPA

Noch als Pielhau lebte, fand ihr Ex Thomas Hanreich in seiner Lebensgefährtin Lara Keszler eine neue Frau. Beide gründeten auf Mallorca eine Familie, bekamen ein gemeinsames Kind.

Seit dem Tod von Pielhau lebt auch ihre Tochter Mina auf der Insel und hat in Keszler eine liebevolle Stiefmama gefunden. Wie sehr ihr daran gelegen ist, die Erinnerung an Minas leibliche Mutter am Leben zu erhalten, bewies Keszler immer wieder (TAG24 berichtete).

Nun meldete sie sich auf Instagram erneut mit einem rührenden Posting zu Wort. "Krebs beschäftigt mich sehr. Klar, hat diese Krankheit doch mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt, auch wenn ich nicht persönlich erkrankt bin", schreibt sie dort.

"Egal, ob du alt oder jung bist, arm oder reich, Vegetarier, Fleischliebhaber, dick, dünn, geimpft, ungeimpft... Was kann man machen? Man hört von Geschichten, die dir Tränen in die Augen treiben. Die Angst machen. Oder Mut."

Zehn Jahre lang war sie mit dem Musiker Thomas Hanreich verheiratet.
Zehn Jahre lang war sie mit dem Musiker Thomas Hanreich verheiratet.  © DPA

Noch heute könne sie manchmal nicht glauben, dass "Miri" gestorben ist. "Wir wollten doch als die perfekte Patchwork Familie in die Geschichte eingehen. Versucht haben wir es zumindest dann und wann", blickt Keszler auf die Zeit zurück, in der Pielhau noch lebte.

Damals sorgten die beiden Frauen noch gemeinsam für Tochter Mina. Ein Bild, das Keszler zu ihrem Post auf Instagram teilte, zeigt, wie glücklich sie damals waren. Auch ein angehängter Chatverlauf zwischen ihr und Pielhau macht deutlich, wie gut sie sich verstanden haben.

Es sind schöne, aber auch schmerzhafte Erinnerungen. Doch Keszler teilt sie ganz bewusst, um anderen Betroffenen zu zeigen, dass sie nicht allein sind - wenn auch nur online. "Ich gehe jetzt mal dem Kind in unserem Haus Gute Nacht sagen, das seine Mama an Krebs verloren hat. Offline", schreibt sie weiter.

Ihre Rede beendet sie mit einem Appell: "Bleibt gesund. Und verteilt Liebe, das hilft immer. Online wie offline." Viele ihrer Follower hat Keszler mit diesen Worten tief bewegt. "Danke für diesen Betrag. Du hast so recht", heißt es dort.

"Toll, dass du so ein gutes Verhältnis zu Miriam hattest und noch toller, dass du jetzt so großartig für ihre Tochter da bist!", lobt eine andere Nutzerin. Das würde wahrscheinlich auch Miriam Pielhau unterschreiben.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0