Neue Netflix-Serie: Darum liegt dem Schauspieler die Rolle des Leipziger Kinderzimmer-Dealers gut 3.125
Nach tödlichen Schulbus-Drama: Viele Fragen sind noch immer offen Neu
Comedian Bülent Ceylan will zum "Luschtobjekt" werden Neu
Alles muss raus! Bevort dieser Markt in Zeitz schließt, holt Ihr Euch TEchnik so günstig wie nie! 4.757 Anzeige
Guido Maria Kretschmer hat sie entworfen: So sieht die neue Kleidung der Bahn-Mitarbeiter aus Neu
3.125

Neue Netflix-Serie: Darum liegt dem Schauspieler die Rolle des Leipziger Kinderzimmer-Dealers gut

Maximilian Mundt spricht über seinen Netflix-Charakter "Shiny Flakes"

Die deutsche Netflix-Serie How To Sell Drugs Online (Fast) läuft in dieser Woche an. Vorab sprachen Regisseure und Darsteller über die Dreharbeiten.

Leipzig/Köln - Wie entkommt man als Jugendlicher der alltäglichen Langeweile und bessert sein Taschengeld auf? Ganz einfach: Man startet aus seinem Kinderzimmer heraus einen Drogen-Großhandel im Darknet und verdient damit Millionen. Klingt irre? Ist aber genau so passiert, vor ein paar Jahren in Leipzig (TAG24 berichtete). Der Fall des jungen Dealers "Shiny Flakes" dient nun als Vorbild für eine neue Serie.

Der damals 20-jährige Maximilian S. (r.) wurde 2015 zu sieben Jahren Jugendstrafe verurteilt. Er soll über 900 Kilogramm Drogen über das Portal "Shiny Flakes" verkauft haben.
Der damals 20-jährige Maximilian S. (r.) wurde 2015 zu sieben Jahren Jugendstrafe verurteilt. Er soll über 900 Kilogramm Drogen über das Portal "Shiny Flakes" verkauft haben.

Die deutsche Produktion "How to Sell Drugs Online (Fast)" ("Wie man im Internet schnell Drogen verkauft") startet am Freitag (31. Mai) bei Netflix - als dritte Serie, die in Deutschland für den Streamingdienst produziert wurde.

Sie erzählt vom Suchtpotenzial der Social-Media-Plattformen, den Chancen und Gefahren des Internets, dem Umgang der Jugend mit Drogen. "Ein Porträt der Generation Z", sagt Produzent Matthias Murmann von der Kölner bildundtonfabrik, bei der auch Jan Böhmermanns Satireshow "Neo Magazin Royale" entsteht.

Die Handlung ist irrwitzig, die Ausgangslage jedoch angelehnt an konventionelle Teenie-Schmonzetten: Schüler Moritz (gespielt von Maximilian Mundt) ist introvertiert und hat nur einen echten Freund. Dann trennt sich auch noch seine Freundin von ihm, er gerät in Geldnot. Auch seine Programmierkenntnisse helfen da nicht - vorerst.

Denn das Internet bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten. Kurzerhand beschließt er, Ecstasy-Pillen, mit denen er eigentlich seine feierwütige Ex beeindrucken wollte, im Netz zu verkaufen. Sein bester Kumpel Lenni (Danilo Kamperidis), ebenfalls talentierter Programmierer, macht mit. Innerhalb weniger Tage bauen die beiden einen professionellen Online-Drogeshop im Darknet auf.

Sechs Folgen geplant

Maximilian Mundt spielt den Kinderzimmer-Dealer Maximilian S.
Maximilian Mundt spielt den Kinderzimmer-Dealer Maximilian S.

"How to Sell Drugs Online (Fast)" driftet dabei manchmal in Klischees aus den erwähnten Teenie-Filmen ab. Etwa, wenn Moritz' Ex-Freundin ihm über die Schul-Lautsprecher eine Abfuhr erteilt oder ausgerechnet Moritz' Vater als Polizist nach den Darknet-Dealern fahndet.

Meistens aber bleibt die Handlung über die sechs Folgen, die zeitgleich veröffentlicht werden, überraschend. Die Regisseure Lars Montag (Folge eins bis drei) und Arne Feldhusen (Folge vier bis sechs) erzählen die Geschichte mit viel Tempo. Hauptcharakter Moritz wendet sich immer wieder an den Zuschauer und kommentiert das Geschehen. In Traumsequenzen werden Ecstasy und das Darknet erklärt.

Maximilian Mundt spielt den pickligen Antihelden, den inneres Chaos und Größenwahn packen, authentisch. "Früher in der Schule war ich auch eher Außenseiter", sagt Mundt. Danilo Kamperidis als Moritz' gehbehinderter bester Kumpel nordet ihn immer wieder mit viel Sarkasmus ein. Wie die beiden sich über ihre illegalen Geschäfte anbrüllen und im nächsten Moment über vergessene Bio-Hausaufgaben quatschen, ist sehr unterhaltsam.

Auch Bjarne Mädel, hier in einer Rolle als gleichermaßen fieser wie dummer Provinz-Dealer, sorgt für komische Momente. Er finde es wichtig, die unterschiedlichen Suchtpotenziale zu zeigen, denen junge Menschen ausgesetzt sind, sagt Mädel, "und Humor als Mittel funktioniert da besser als der erhobene Zeigefinger". Bei "How to Sell Drugs Online (Fast)" ist das gelungen.

Fotos: Netflix, Ralf Seegers

Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 7.301 Anzeige
Todes-Drama bei größter Kreuzfahrt für Schwule Neu
Wegerecht-Zoff unter Nachbarn landet vor höchstem Gericht Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 24.321 Anzeige
Freiburg-Trainer Streich erklärt Fußball mit Basketball-Legende Michael Jordan Neu
Heiße Eva hilft ihren Fans gegen die Kälte Neu
Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 6.730 Anzeige
Zurück in den Sündenpfuhl: So ist die dritte "Babylon Berlin"-Staffel Neu
Marburger Forscher nehmen Kampf gegen Coronavirus auf Neu
Mit "Dota 2" und "Rainbow Six": Dreamhack 2020 eröffnet auf der Leipziger Messe Neu
Mann kämmt seiner Frau die Haare, nun sitzen beide im Knast Neu
Tempolimit: Jetzt ist nicht mal mehr der ADAC dagegen Neu
Ermittlungen gegen Anwälte! Platzt der Terror-Prozess gegen Jennifer W.? Neu
Verdammt schnell und richtig sexy: Sophia Flörsch lässt ihre Fans völlig ausflippen Neu
Fußgänger wird von Lastwagen erfasst und ist sofort tot Neu Update
Motsi Mabuse lacht sich über ihr Tinder-Foto kaputt Neu
Hype um Haaland: Darf der neue BVB-Stürmer auch gegen Köln auflaufen? Neu
Alarm wegen Coronavirus: Chinesische Städte werden abgeriegelt! Neu
Baby von Mutter einfach auf Wiese liegen gelassen? Die Strafe erwartet die Frau Neu
Nach Brand im Zoo Krefeld: Große Versammlung für die Tiere Neu
Großbrand zerstört älteste Globusmanufaktur der Welt: Schaden in Millionenhöhe Neu Update
187 Strassenbande: Bonez MC mit Insta-Diss gegen Kollegah! Neu
Bonner Schlitzer vor Gericht: Wollte er zwei Wildfremde ermorden? Neu
WDR-Rundfunkrat diskutiert über "Umweltsau"-Beitrag Neu
Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann: KZ-Überlebender sagt aus! Neu
Einsamer Hund sitzt zitternd in der Kälte, dann wird es rührend Neu
Feuerwehrchef alarmiert: Neuer Tik Tok-Trend ist brandgefährlich! Neu
Nazi-Vergangenheit: Eintracht erkennt Präsident den Ehren-Vorsitz ab Neu
Uni-Absolventin verdient als nackte Putzfrau so viel Geld wie nie zuvor Neu
Festnahme: Hotelchef entführt seine eigenen Gäste aus Nobel-Haus! Neu
Paradies statt Haft: Knasti haut ab und schickt Postkarte! "Grüße aus Thailand" Neu
"Gierig!" Vater von Meghan Markle rechnet mit der Herzogin ab Neu
Dschungelcamp Tag 14: Danni-Debakel! Selbst nominiert und Prüfung total verkackt 3.747
Horoskop heute: Tageshoroskop für Freitag 24.01.2020 1.836
Von Lkw eingequetscht: Mann stirbt in DHL-Lager 12.603
Schüler (13) geht wegen Nahverkehrs-Streik schon nachts zur Schule 3.456
Deftige Testspielpleite: HSV blamiert sich beim VfB Lübeck! 1.318
Trash-Talk: Zwei freche Mädels legen sich mit dem Bachelor an 1.894
FC Bayern vor Transfer-Hammer: Holen Münchner Dayot Upamecano von RB Leipzig? 5.473
Soldat aus Sachsen verweigert Impfung und muss Strafe zahlen 7.997
Liebes-Comeback nach nur einem Monat: Channing Tatum wieder mit seiner Ex zusammen? 2.515
Dschungelcamp-Verwirrung: RTL äußert sich nach Abstimmungs-Fail 8.637
Abenteurer bleiben auf Expedition im Eis stecken: Tinder rettet sie! 1.928
Mann nimmt über 100 Kilo ab und bedauert doch eine Sache 6.951
Feuer an Bord von Lufthansa-Maschine? A380 muss umkehren 7.484 Update
Pfleger glauben Katze sei krank, doch die Wahrheit ist viel dreister 7.230
Siemens-Chef Joe Kaeser macht klare Ansage: Klimaaktivisten verweigern sich einer Lösung! 3.067
So einfach verschaffen sich Hacker Zugriff auf Deinen WhatsApp-Account! 7.133
DFB entscheidet: Darf BVB-Juwel Moukoko noch in diesem Jahr Bundesliga spielen? 1.520
Wechsel perfekt: Lukas Podolski hat einen neuen Verein 1.625