Schock für Passanten: Plötzlich rollt ein VW in die Elbe und geht unter

Pirna - Au weia! In Pirna (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) ist das Auto eines 20-Jährigen in die Elbe gerollt.

Im sächsischen Pirna ist am gestrigen Sonntagnachmittag ein VW Golf in die Elbe gerollt und gesunken.
Im sächsischen Pirna ist am gestrigen Sonntagnachmittag ein VW Golf in die Elbe gerollt und gesunken.  © privat

Der Vorfall ereignete sich am gestrigen Sonntagnachmittag auf dem Elberadparkplatz: Dort ist gegen 17.20 Uhr ein geparkter VW Golf aus bislang ungeklärter Ursache eine Böschung hinab gerollt und in der Elbe gelandet.

Mehrere Passanten alarmierten die Polizei, als sie sahen, wie das Fahrzeug in den Fluten versank. Unter den Augenzeugen war auch die 15-jährige Leonie: "Ich war mit meiner Freundin in der Stadt Eisessen. Als wir die Stadtbrücke wieder nach Copitz liefen, haben wir das Auto schwimmen sehen. Es war unheimlich. Erst ragte es noch bis etwa zur Hälfte aus dem Wasser. Die ganze Zeit gingen die Bremslichter an und aus. Und wir wussten nicht, ob noch jemand im Auto sitzt. Dann ging der Kofferraum auf und kurz darauf versank es", schildert die Teenagerin.

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eilten zur Hilfe und suchten mit Schlauchbooten nach dem gesunkenen Wagen - vergebens.

Währenddessen verbreiteten sich Fotos und Videos des in der Strömung treibenden Wagens rasend schnell in den Sozialen Netzwerken. Und so wurden auch Freunde des Halters auf das Unglück aufmerksam: "Wir konnten erst gar nicht so recht glauben, dass es sein Auto ist. Er hatte sich noch so gefreut, dass er es hatte", so ein Bekannter.

Etwa eine halbe Stunde nach dem Geschehnis hatte sich der Halter bei der Polizei gemeldet. Der 20-Jährige hatte sein Auto auf einer Stellfläche geparkt und war mit Freunden in der Altstadt eingekehrt. Somit war klar: Niemand befindet sich in dem gesunkenen Wagen.

Erst mit der Hilfe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und der Experten des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) konnte gegen 21.30 Uhr nahe dem Anleger des Wasser- und Schifffahrtsamtes ein Gegenstand geortet werden. Ob es sich bei dem entdeckten Gegenstand um das in den Fluten versunkenen Wagen handelt, ist noch unklar.

Aus Sicherheitsgründen soll die Bergung erst erst am Montag erfolgen.

Update:

Der Golf wurde inzwischen gehoben. Hier geht es zum Bericht.

Das Auto versank komplett in der Elbe.
Das Auto versank komplett in der Elbe.  © Daniel Förster
Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei suchten nach dem versunkenen VW Golf.
Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei suchten nach dem versunkenen VW Golf.  © Daniel Förster

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0