Telekom streicht Deutschlands bekannteste Telefonnummer: Kein Anschluss mehr!

Deutschland - Das "Ende einer Ära" steht vor der Tür. Am 1. Dezember 2024 wird die einst so beliebte Hotline 11833 für immer vom Netz genommen.

Alternative Auskunftsdienste zur Telekom sind vom Aus hingegen nicht betroffen.
Alternative Auskunftsdienste zur Telekom sind vom Aus hingegen nicht betroffen.  © 123RF/fermate

Über 550 Millionen Anfragen gingen über die Auskunft 11833 im Jahr 1995 ein. Seitdem schwelgt die Hotline immer mehr in Vergessenheit, verdrängt durch eine digitalisierte Welt.

Die Auskunft erfüllte so ziemlich jeden Wunsch des Anrufers, verband sie zum Wunschziel, beantwortete Fragen und war einfach nur da, wenn man sie brauchte.

"Digitale Services am Handy haben der Auskunft einfach den Rang abgelaufen", sagt Thomas Zähringer, Experte für Auskunftsdienste bei der Telekom. Das Angebot sei "aus der Zeit gefallen".

Junge Rollstuhlfahrerin schildert erschreckende Diskriminierung durch Busfahrer!
Gesellschaft Junge Rollstuhlfahrerin schildert erschreckende Diskriminierung durch Busfahrer!

Heutzutage bedient man sich vor allem bei der Google-Suche, um nach Adressen und Telefonnummern zu suchen. Das Phänomen "Internet" greift generationsübergreifend.

Jugendliche der Generation Z dürften indes schon gar nicht mehr mit der Auskunft in Kontakt gekommen sein. Seit 1995 schrumpft die Nachfrage jährlich um etwa 20 Prozent.

Inlandsauskunft, Auslandsauskunft als auch der Weckservice sind von der Abschaltung betroffen. Die gesparten Kosten wolle die Telekom unter anderem in den Glasfaserausbau sowie die Mobilfunknetze investieren.

Titelfoto: 123RF/fermate

Mehr zum Thema Gesellschaft: