Sexy oder No-Go? So stehen die Deutschen zu Tattoos

München - Ein Umfrage zeigt, dass der Tattoo-Trend in Deutschland weiter anhält. Allerdings kommt der Körperschmuck bei Mann und Frau nicht gleich gut an.

Die Oberarme sind als Körperregion zum Tätowieren besonders beliebt.
Die Oberarme sind als Körperregion zum Tätowieren besonders beliebt.  © liudmilachernetska/123RF

Mehr als jede dritte erwachsene Frau (36 Prozent) und rund jeder dritte Mann (34 Prozent) haben sich mindestens einmal tätowieren lassen, ergab die Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Norstat im Auftrag des Playboys.

Vor allem in der Altersgruppe zwischen 18 und 45 Jahren kommt der Körperschmuck gut an - hier sind sogar 44 Prozent der Frauen und Männer in Deutschland tätowiert.

Dabei kommen allerdings Tattoos auf Männerhaut besser an: 73 Prozent der Deutschen (78 Prozent der Frauen und 68 Prozent der Männer) finden Tattoos bei Männern schön, so die Umfrage.

Cannabis, Elterngeld, Energie: Das ändert sich im April!
Gesellschaft Cannabis, Elterngeld, Energie: Das ändert sich im April!

Tätowierte Frauen gefallen hingegen vergleichsweise weniger, nämlich 69 Prozent der Deutschen (72 Prozent der Frauen und 65 Prozent der Männer).

Mit dem Alter nimmt die Vorliebe ab: 42 Prozent der über 45-jährigen Männer und Frauen finden Tattoos vor allem an reiferen Körpern unschön. Trotzdem steht die Mehrheit der Tätowierten zu ihrem Körperschmuck: 89 Prozent empfinden auch in der zweiten Lebenshälfte keine Reue über ihre Entscheidung.

Zweifel haben die Deutschen eher in jungen Jahren: Rund 22 Prozent der 31- bis 45-Jährigen würden gerne mindestens eine ihrer Tätowierungen ungeschehen machen.

Das sind die beliebten Körperregionen für Tattoos

Mehr als jede dritte erwachsene Frau und rund jeder dritte Mann in Deutschland hat sich mindestens einmal tätowieren lassen.
Mehr als jede dritte erwachsene Frau und rund jeder dritte Mann in Deutschland hat sich mindestens einmal tätowieren lassen.  © Monika Skolimowska/dpa

Am liebsten lassen sich die Deutschen auf dem Oberarm (39 Prozent), Rücken (38 Prozent) und Unterarm (30 Prozent) tätowieren. Unattraktiv sind hingegen Gesicht (76 Prozent), Intimbereich (46 Prozent) und Hals (43 Prozent).

Die Mehrheit (62 Prozent) fand ihr gewählte Motiv übrigens "einfach schön". Für rund 57 Prozent hat die Tätowierung darüber hinaus eine "tiefere Bedeutung".

Für die Umfrage wurden 1000 repräsentativ ausgewählte Frauen und Männer in Deutschland vom Meinungsforschungsinstitut Norstat befragt.

Titelfoto: liudmilachernetska/123RF

Mehr zum Thema Gesellschaft: