Markus Söder: Das ist sein Plan für das Wahljahr 2023

Bad Staffelstein - Bayerns Ministerpräsident und CSU-Parteichef Markus Söder (56) hat zu Beginn des Wahljahres 2023 einen knappen, aber sehr intensiven Wahlkampf angekündigt.

CSU-Parteichef Markus Söder (56) stützt sich auf die Zufriedenheit der Bevölkerung mit seiner Arbeit.
CSU-Parteichef Markus Söder (56) stützt sich auf die Zufriedenheit der Bevölkerung mit seiner Arbeit.  © Daniel Karmann/dpa

Die Bürger hätten die Wahl zwischen der Fortsetzung der erfolgreichen Bayern-Koalition aus CSU und Freien Wählern und einer Art "kleinen Ampel", sagte Söder am Dienstag bei seiner Ankunft zur Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz (Landkreis Lichtenfels).

Die Landtagswahl in Bayern findet am 8. Oktober statt.

Die Zufriedenheit mit der Regierungsarbeit in der Bevölkerung sei hoch, sagte Söder. "Die Linie in Bayern stimmt."

Söder verzichtet offenbar auf Bundestagsliste – und verteilt Seitenhiebe an Aiwanger
Markus Söder Söder verzichtet offenbar auf Bundestagsliste – und verteilt Seitenhiebe an Aiwanger

Die Zusammenarbeit der Regierungsparteien sei besser denn je. Nahezu alle der 500 Zielsetzungen aus dem Koalitionsvertrag für die zu Ende gehende Legislaturperiode seien umgesetzt worden, beim Wohnungsbau gebe es jetzt einen Schlussspurt.

Dennoch stehe Bayern auch vor neuen Herausforderungen, etwa bei der Transformation der Industrie. Das Land müsse "maßvoll, aber nachhaltig" weiterentwickelt werden.

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Markus Söder: