EU-Kommission empfiehlt: Ukraine soll der Europäischen Union beitreten!

Brüssel - Die von Russland angegriffene Ukraine will unbedingt Teil der Europäischen Union werden. Eine Hürde hat das vom Krieg erschütterte Land nun überwunden: Die EU-Kommission spricht sich für einen EU-Beitritt des osteuropäischen Landes aus.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (63, CDU) sprach sich für einen EU-Beitritt der Ukraine aus.
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (63, CDU) sprach sich für einen EU-Beitritt der Ukraine aus.  © dpa/Amr Nabil

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (63) hat sich offiziell für den EU-Beitrittskandidatenstatus für die Ukraine ausgesprochen. "Die Ukraine verdient eine europäische Perspektive", sagte die deutsche Spitzenpolitikerin am Freitag zur Vorstellung einer Empfehlung an die 27 EU-Mitgliedstaaten.

"Die Ukrainer sind bereit, für die europäische Perspektive zu sterben", sagte von der Leyen mit Blick auf den russischen Angriffskrieg gegen das Land. Man wolle es ihnen ermöglichen, den europäischen Traum zu leben.

Ähnlich äußerte sich von der Leyen zu Moldau, das nach einer Analyse der Kommission ebenfalls den Kandidaten-Status bekommen sollte.

Einblick in private Nachrichten: Pläne für "Chatkontrolle" sorgen für Ärger!
Europäische Union Einblick in private Nachrichten: Pläne für "Chatkontrolle" sorgen für Ärger!

Die mehr als 40 Millionen Bürger zählende Ukraine hatte vor rund dreieinhalb Monaten kurz nach Beginn des russischen Angriffs gegen sie die Aufnahme in die EU beantragt. Kurz darauf reichten auch der kleine Nachbar Moldau sowie das im Südosten Europas gelegene Georgien Beitrittsanträge ein.

Das nun von der EU-Kommission vorgeschlagene Vorgehen sieht vor, der Ukraine und Moldau den Status als EU-Beitrittskandidaten zu geben. Zugleich sollten nach Ansicht der Behörde weitere Fortschritte im Beitrittsprozess an konkrete Bedingungen geknüpft werden. In beiden Ländern gibt es unter anderem Defizite im Bereich der Rechtsstaatlichkeit und im Kampf gegen Korruption.

Das ebenfalls einen EU-Beitritt anstrebende Georgien soll nach der Empfehlung der EU-Kommission hingegen erst nach der Erfüllung von Auflagen den Kandidatenstatus bekommen. Das Land würde demnach wie derzeit Bosnien-Herzegowina und das Kosovo vorerst nur ein potenzieller Beitrittskandidat sein.

Erstmeldung: 12 Uhr, aktualisiert um 12.20 Uhr und um 13.10 Uhr.

Titelfoto: dpa/Amr Nabil

Mehr zum Thema Europäische Union: