Johnson gratuliert Biden, doch dabei unterläuft ihm ein peinlicher Fehler!

London - Peinlicher Start für die erhoffte "enge Zusammenarbeit" zwischen Großbritannien und dem Biden-Team.

Boris Johnson, Premier von Großbritannien, unterläuft auf der Plattform Twitter ein peinlicher Fehler.
Boris Johnson, Premier von Großbritannien, unterläuft auf der Plattform Twitter ein peinlicher Fehler.  © Jacob King/PA Wire/dpa

In einer Twitter-Grafik, mit der der britische Premier Boris Johnson dem frisch gewählten Präsidenten Joe Biden gratulierte, waren im Hintergrund des Textes noch Teile einer alternativen Fassung für den abgewählten Donald Trump erkennbar.

Ein britischer Regierungssprecher bestätigte den Ausrutscher, über den sich aufmerksame Twitter-Nutzer in ihren Reaktionen lustig machten.

Es habe einen "technischen Fehler" gegeben, hieß es am Dienstag aus der Downing Street. Zwei Versionen der Textgrafik seien vorbereitet gewesen - in der veröffentlichten Version seien noch Teile der Trump-Fassung unterlegt gewesen.

Der Republikaner Trump galt als enger Verbündeter von Johnson und Wunschkandidat von dessen Regierung.

Boris Johnson korrigierte seinen Fehler, doch das Internet vergisst nicht

Joe Biden hat bei der US-Wahl 2020 gesiegt und löst den derzeitigen Präsidenten Donald Trump im Januar 2021 ab.

Während große Teile der US-Bevölkerung über den Wechsel im Weißen Haus jubeln, will Trump das Ergebnis der Wahlen derzeit noch nicht akzeptieren. Er behauptet nach wie vor es hätte Wahlbetrug gegeben - liefert aber bislang keinerlei Beweise. Mehr dazu >>>>hier.

Titelfoto: Jacob King/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Boris Johnson:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0