Ivanka Trumps schmutziges Geschäft: Obama bietet ihren Sicherheitsleuten seine Toilette an

Washinton - WC-Gate für Ivanka Trump (39)! Die Tochter und Beraterin von Noch-US-Präsident Donald Trump (74) soll ihren Sicherheitsbeauftragten und Bodyguards verboten haben, die Toiletten in ihrem Haus zu benutzen. Nachbar Barack Obama (59) bat den Beamten in ihrer Not seine Hilfe an!

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (59) wohnt in der Nachbarschaft von Ivanka Trump (39).
Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (59) wohnt in der Nachbarschaft von Ivanka Trump (39).  © Ralf Hirschberger/dpa

Wie Business Insider unter Bezug auf die Washington Post (Bezahlschranke) meldet, wollte der ehemalige US-Präsident (2009 bis 2017), der in der Nachbarschaft des Nobelviertels Kalorama in Washington, D.C. lebt, verhindern, dass die Männer aufs Dixi-Klo an der Straße müssen - und bot seine Toilette an. Die könnten die Securityleute benutzen.

Das Angebot lehnte Ivanka Trump offensichtlich ab.

Stattdessen mietete sie auf Steuerzahlerkosten in der Nähe eine Wohnung an. Preis jeden Monat: 3000 Dollar (rund 2500 Euro)! Blöd nur, dass der Mietvertrag noch bis Ende September dieses Jahres läuft.

Boris Johnson will keinen Lärm auf der Straße! Bald kaum noch Demos in Großbritannien möglich?
Boris Johnson Boris Johnson will keinen Lärm auf der Straße! Bald kaum noch Demos in Großbritannien möglich?

Denn so belastete die Blondine die Staatskasse mit üppigen 144.000 Dollar (knapp 119.000 Euro), nur damit die Agenten vom Geheimdienst aufs stille Örtchen gehen können.

Dabei verfügt das Anwesen, in dem sie mit ihrem Ehemann, Jared Kushner (40), und den drei gemeinsamen Kindern Arabella Rose Kushner (9), Joseph Frederick Kushner (7) und Theodore James Kushner (4) lebt, über sechs Badezimmer!

Viel Lärm ums stille Örtchen: Ivanka Trump (39) wollte offenbar nicht, dass ihre Bodyguards ihr Klo benutzen.
Viel Lärm ums stille Örtchen: Ivanka Trump (39) wollte offenbar nicht, dass ihre Bodyguards ihr Klo benutzen.  © Brynn Anderson/AP/dpa

Eine Sprecherin von Ivanka Trumps habe erklärt, dass es den Sicherheitsleuten immer erlaubt gewesen sei, eines der Trump-Kushner-WCs zu benutzen. Möglicherweise wussten die Geheimagenten das ja auch einfach nicht...

Titelfoto: Montage: Ralf Hirschberger/dpa, Brynn Anderson/AP/dpa

Mehr zum Thema USA Politik: