Hunderte bewaffnete Einsatzkräfte in Dresden! Was ist in Striesen los?

Dresden - Hunderte bewaffnete Einsatzkräfte, abgesperrte Straßen, Dutzende Polizeiautos: Was ist am Dienstag am Pohlandplatz in Dresden los?

Der gespielte Täter wird von den Einsatzkräften abgeführt.
Der gespielte Täter wird von den Einsatzkräften abgeführt.  © Ove Landgraf

Was aufgrund der schwer bewaffneten Beamten und den umfangreichen Absperrmaßnahmen wie ein schlimmer Ernstfall aussieht, ist zum Glück nur eine Übung für den Fall einer lebensbedrohlichen Lage.

Die Beamten der Bereitschaftspolizei simulieren hier einen Amoklauf an der 25. Oberschule am Pohlandplatz, die aufgrund der Ferien natürlich nicht mit Schülern besetzt ist.

Das Szenario: Vom Sekretariat der Oberschule wird ein Notruf an das Lagezentrum der Polizeidirektion Dresden abgesetzt, in dem gesagt wird: "Hilfe, Hilfe, sie schießen um sich". Danach bricht der Kontakt ab.

"Diese Erstinformation erreicht die Einsatzkräfte der 12. Hundertschaft der 1. Bereitschaftspolizeiabteilung am Morgen in der Dienststelle. Sie sollen die Lage vor Ort prüfen, eventuell verletzten Personen helfen, Täter schnellstmöglich lokalisieren und durch koordiniertes Vorgehen handlungsunfähig machen und Unbeteiligte schützen. Es wird von einer lebensbedrohlichen Einsatzlage (lebEL) – einer Amoktat – ausgegangen", heißt es in einer Mitteilung der Bereitschaftspolizei.

Die Anwohner wurden einen Abend vorher informiert, weil es zu Explosions- und Schussgeräuschen kommt. Der Bereich um die 25. Oberschule an der Schandauer Straße ist dementsprechend von der Bereitschaftspolizei abgesperrt worden.

Ziel der Übung ist es, dass die Einsatzkräfte üben, wie man Kommunikationswege einrichtet, Straßensperrungen vornimmt, richtige Einsatzmittel mit sich führt, Informationen sammelt und gezielt verarbeitet und am Ende natürlich den Täter schnappt.

Der Verkehr im Bereich Pohlandplatz wird entsprechend umgeleitet. Die Übung geht voraussichtlich noch bis zum Dienstagnachmittag.

Die Polizei übt für den Ernstfall.
Die Polizei übt für den Ernstfall.  © Ove Landgraf
Über 100 Einsatzkräfte sind im Einsatz.
Über 100 Einsatzkräfte sind im Einsatz.  © Ove Landgraf
Die Polizeiübung aus dem Inneren des Schulgebäudes.
Die Polizeiübung aus dem Inneren des Schulgebäudes.  © Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0