Polizei crasht Rocker-Party: 200 Hells Angels durchsucht

Zetel - Bei einer großangelegten Kontrolle im Rockermilieu hat die Polizei in Zetel (Landkreis Friesland) fast 200 Personen überprüft.

Teilnehmer der Rockerveranstaltung wurden überprüft und die Fahrzeuge mit der Hilfe von Polizeihunden durchsucht.
Teilnehmer der Rockerveranstaltung wurden überprüft und die Fahrzeuge mit der Hilfe von Polizeihunden durchsucht.  © Polizei

Nach Polizeiangaben war der Grund für die Kontrolle eine sogenannte "Open-House-Party" der Hells Angels, die in den sozialen Medien mit dem Leitspruch "Our City our Rules" angekündigt worden war.

Die Veranstaltung fand in einem Clubheim der Rocker in Zetel statt. Auch Rocker aus anderen Bundesländern waren angereist.

Gegen 17 Uhr richtete die Polizei an der Blauhander Straße eine Kontrollstelle ein, um alle Personen, die zu der Veranstaltung wollten, sowie ihre mitgeführten Fahrzeuge zu überprüfen. Rund 200 Personen und 90 Fahrzeuge wurden durchsucht. Auch der Zoll war an dem Einsatz beteiligt.

Ein 24-Jähriger aus Wilhelmshaven, gegen den ein Haftbefehl vorlag, wurde am Freitag direkt ins Gefängnis gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Außerdem fanden die Beamten in einem der Fahrzeuge einen im Kofferraum mitgeführten Baseballschläger. Die Besitzer erhielten einen Platzverweis und durften ihren Weg zur Party nicht mehr fortsetzen.

"Wir tolerieren keine Subkulturen, die ihre eigenen Gesetze und Regeln schaffen und unterbinden jegliche Art der Machtdemonstration von Rockergruppierungen", sagte eine Sprecherin der Polizei.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0