Waffenfund und Festnahme bei Razzia? Offenbar auch ehemaliger Fußball-Profi betroffen!

Berlin - Die Polizei scheint es ernst zu meinen: wieder gab es eine Razzia in Zusammenarbeit mit dem Zoll. Dabei wurde anscheinend eine Waffe gefunden und ein Mann verhaftet.

Waffenfund und Festnahme: Die Razzia scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein!
Waffenfund und Festnahme: Die Razzia scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein!  © Morris Pudwell

Schon wieder durchsuchten Beamte in der Nacht zum Mittwoch mehrere Shisha-Bars. Spannend: eine davon soll vom ehemaligen Union-Profi Karim Benyamina betrieben werden. Das berichtete die "Bild"-Zeitung.

In Karim Benyaminas Geschäft sollen sich immer wieder Mitglieder von Clans und Großfamilien aufgehalten haben. Unter anderem soll es ein Treffpunkt der Abou-Chakers gewesen sein.

Der gebürtige Dresdener spielte von 2005 bis 2011 bei Union Berlin. Aktuell steht er bei Tennis Borussia Berlin unter Vertrag.

In der Bar wurde im Zuge der Razzia anscheinend auch eine Waffe gefunden und sichergestellt. Eine offizielle Bestätigung hierzu gab es auch auf Nachfrage von TAG24 noch nicht.

Neben den Bars und ihren Gästen, hielten die Beamten auffällige Fahrzeuge an und kontrollierten sie. Unter den gestoppten Autos befand sich auch ein Mercedes AMG!

Augenzeugen zufolge, wurde der Fahrer der Luxus-Karre fast 45 Minuten lang kontrolliert und im Anschluss festgenommen. Auf Bildern ist zu sehen, wie er mit Handschellen abgeführt wird.

Auch hierzu gibt es noch keine offizielle Aussage der Polizei, ein Bericht soll im Laufe des Tages veröffentlich werden. TAG24 bleibt dran!

Eine der durchsuchten Bars soll vomehemaligen Union-Profi Karim Benyamina betrieben werden und ein Treffpunkt von Clans sein. (Bildcollage)
Eine der durchsuchten Bars soll vomehemaligen Union-Profi Karim Benyamina betrieben werden und ein Treffpunkt von Clans sein. (Bildcollage)  © Morris Pudwell / Robert Schlesinger dpa/lbn

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0