Nach Frontal-Crash bei Kremmen: 40-Jährige in Klinik verstorben

Kremmen - Am Freitag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der L170 zwischen Staffelde und Charlottenau (Landkreis Oberhavel). Eine 40-Jährige ist dabei ums Leben gekommen.

Die Fahrerin des VW war nach dem Zusammenstoß in ihrem Wagen eingeklemmt worden.
Die Fahrerin des VW war nach dem Zusammenstoß in ihrem Wagen eingeklemmt worden.  © Julian Stähle

Laut Polizei erlag die Frau noch am Abend des Unfalls in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Am Freitagvormittag war ein BMW-Fahrer gegen 11.10 Uhr bei einem Überholmanöver frontal mit dem VW der 40-Jährigen zusammengestoßen. Diese wurde in ihrem E-Auto eingeklemmt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Schwerverletzte. Per Rettungshubschrauber wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb die Frau Stunden später.

Unfall in Bernau: Beifahrer stirbt in Krankenhaus
Brandenburg Unfall in Bernau: Beifahrer stirbt in Krankenhaus

Der 53-jährige BMW-Fahrer erlitt bei dem Crash leichte Verletzungen.

Laut TAG24-Informationen soll es sich bei der Frau um eine nahe Verwandte eines Feuerwehrmannes handeln. Dieser wurde von einem Notfallseelsorger betreut.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Brandenburg: