Tragischer Unfall an Weihnachten: 16-Jähriger wird von Straßenbahn erfasst und stirbt

Bremen - In Bremen hat es in der Nacht zu Dienstag einen tödlichen Unfall mit einer Straßenbahn gegeben, bei dem ein 16-Jähriger ums Leben kam.

Der Fahrer einer Bremer Straßenbahn der Linie 4 konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. (Archivbild)
Der Fahrer einer Bremer Straßenbahn der Linie 4 konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. (Archivbild)  © Melissa Erichsen/dpa

Wie die Polizei am Morgen mitteilte, hatte sich das Unglück am Montagabend gegen 22.30 Uhr im Stadtteil Horn-Lehe ereignet.

Der 16 Jahre alte Motorradfahrer habe zunächst die Horner Heerstraße stadtauswärts mit seiner Yamaha befahren. Aus noch nicht geklärter Ursache geriet er an der Kreuzung zur Leher Heerstraße in einer Rechtskurve mit einem Reifen gegen die Hochpflasterung der Straßenbahn.

Der junge Mann aus Bremen stürzte dabei ins Gleisbett und wurde von einer entgegenkommenden Straßenbahn der Linie 4 erfasst.

Neues Zentrum für Kunst eröffnet im Bremer Tabakquartier
Bremen Neues Zentrum für Kunst eröffnet im Bremer Tabakquartier

"Der 65 Jahre alte Fahrer konnte trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern", heißt es im Bericht der Polizei weiter.

Der Jugendliche wurde von den gerufenen Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, wo er aber wenige Stunden später an seinen schweren Verletzungen starb.

Die genauen Hintergründe des tragischen Unfalls sind noch unklar.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0421 362-14850 zu melden.

Titelfoto: Melissa Erichsen/dpa

Mehr zum Thema Bremen: