Schwerer Unfall auf der A46: War eine Panne die Ursache?

Düsseldorf – Auf der Autobahn 46 in Düsseldorf ist ein Auto auf der mittleren Fahrspur liegen geblieben, wodurch es zu einem Unfall mit vier Verletzten kam, einer davon schwer.

An dem Unfall auf der A46 in Düsseldorf waren zwei Fahrzeuge beteiligt.
An dem Unfall auf der A46 in Düsseldorf waren zwei Fahrzeuge beteiligt.  © Patrick Schüller

Warum das Auto am Sonntagabend liegen blieb, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. 

Womöglich sei ein technischer Defekt die Ursache gewesen. 

Auf den Wagen fuhr ein weiteres Auto auf. Die Fahrerin (30) des liegengebliebenen Wagens wurde dadurch schwer verletzt und eingeklemmt.

Zur Befreiung der Frau wurde das Unfallauto zunächst stabilisiert. Danach entfernten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Fahrertür sowie das Dach des Autos. Anschließend wurde die 30-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Im anderen Fahrzeug befanden sich fünf Insassen. Nach einer Untersuchung vor Ort wurden bei drei Personen leichte Verletzungen festgestellt.

Die Autobahn wurde Richtung Wuppertal zwischenzeitlich gesperrt und gegen 23 Uhr wieder freigegeben. Die Polizei Düsseldorf hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Einsatzkräfte schneiden eine Frau aus ihrem stark demolierten Fahrzeug.
Einsatzkräfte schneiden eine Frau aus ihrem stark demolierten Fahrzeug.  © David Young/dpa
Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt.
Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt.  © Patrick Schüller

Der Unfall ereignete sich um etwa 21.40 Uhr auf der Bundesautobahn 46 in Fahrtrichtung Wuppertal auf Höhe der Anschlussstelle Düsseldorf-Holthausen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0