Mehrere Tote bei Horror-Unfall im Erzgebirge

Aue - Horrorcrash auf der S255 bei Aue! 

Am Sonntagnachmittag kam es auf der S255 zu einem dramatischen Unfall. Drei Personen wurden dabei offenbar tödlich verletzt.
Am Sonntagnachmittag kam es auf der S255 zu einem dramatischen Unfall. Drei Personen wurden dabei offenbar tödlich verletzt.  © Niko Mutschmann

Auf dem Autobahnzubringer krachten am Sonntagnachmittag zwei Autos frontal zusammen. 

Die Fahrzeuge kamen durch den Unfall von der Fahrbahn ab, eines der Autos landete auf der Seite.

Dabei wurden laut den Einsatzkräften mehrere Personen verletzt, offenbar drei davon tödlich. 

Die Polizeidirektion Chemnitz sprach TAG24 gegenüber von mehreren Toten.

Die S255 ist weiterhin voll gesperrt. 

Rettungswagen, Notärzte und die Feuerwehr waren vor Ort. 

Aktuell ermittelt die Polizei, wie es zu dem dramatischen Unfall kommen konnte.

Eines der Autos landete auf der Seite.
Eines der Autos landete auf der Seite.  © André März

Update, 19.30 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, war eine Frau mit einem Tesla auf der S255 in Richtung Aue unterwegs. Plötzlich geriet die Tesla-Fahrerin in den Gegenverkehr und stieß mit einem Richtung Hartenstein fahrenden Seat zusammen. "Für die drei Insassen im Seat kam jede Hilfe zu spät. Sie starben an der Unfallstelle. Die Tesla-Fahrerin sowie zwei mitfahrenden Kinder erlitten Verletzungen. Sie wurden von Rettungskräften umgehend in ein Krankenhaus gebracht", so ein Polizeisprecher. 

Zur Identität der drei Getöteten kann die Polizei derzeit keine Angabe machen. Auch wie schwer die Tesla-Fahrerin verletzt ist, ist bisher unklar. 

"Die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz führt derzeit in enger Abstimmung mit der Chemnitzer Staatsanwaltschaft intensive Ermittlungen durch", heißt es. 

Die Staatsstraße ist seit Sonntagnachmittag bis auf unbestimmte Zeit zwischen den Ortslagen Raum und Aue voll gesperrt.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0