Nach fast drei Monaten: Hier macht Tschechien die Grenze wieder auf

Olbernhau - Schneller als gedacht: Nach fast drei Monaten hat Tschechien seine Grenzen nach Deutschland wieder geöffnet. Das Kabinett gab am Freitagmorgen auf einer Sondersitzung in Prag bekannt, dass die Grenzen am Freitag 12 Uhr wieder geöffnet werden. Der Andrang war groß!

Die Absperrgitter werden von tschechischen Grenzsoldaten weggeräumt: Die Grenze ist wieder offen!
Die Absperrgitter werden von tschechischen Grenzsoldaten weggeräumt: Die Grenze ist wieder offen!  © Bernd März

Pünktlich 12 Uhr wurde auch der Grenzübergang in Olbernhau wieder geöffnet. Die tschechischen Grenzsoldaten entfernten die Absperrung, Absperrgitter und Sperrschilder.

Zahlreiche Autos standen am Freitagmittag am Grenzübergang. Die Autofahrer müssen sich allerdings aktuell noch etwas gedulden, denn die Betonblöcke werden erst im Laufe des Tages weggeräumt. Dann ist die Fahrt ins Nachbarland auch für den Autoverkehr wieder möglich.

Die Freude über die Grenzöffnung war riesig! „Es ist super, wenn man wieder schön tanken gehen kann", freut sich ein Erzgebirger. 

Die Entscheidung, die Grenzen wieder zu öffnen, kam schneller als gedacht. Ursprünglich war dies erst am 15. Juni geplant (TAG24 berichtete).

Doch nach einer Sondersitzung in Prag entschied Ministerpräsident Andrej Babis, dass die Grenzen bereits am Freitagmittag geöffnet werden. 

Gegen 12 Uhr durften die ersten Deutschen wieder über die tschechische Grenze. Die Betonblöcke mussten allerdings zunächst überstiegen werden, da diese erst im Laufe des Tages weggeräumt werden.
Gegen 12 Uhr durften die ersten Deutschen wieder über die tschechische Grenze. Die Betonblöcke mussten allerdings zunächst überstiegen werden, da diese erst im Laufe des Tages weggeräumt werden.  © Bernd März

Tschechischer Ministerpräsident Andrej Babis: "Wir müssen zur Normalität zurückkehren"

"Wir müssen zur Normalität zurückkehren", sagte Regierungschef Andrej Babis im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Es sei gut, betonte er, wenn Touristen aus diesen Ländern wieder Geld in Tschechien ausgäben.

Tschechien öffnet nun auch seine Grenzen nach Österreich und Ungarn. Ab dem 15. Juni führt die tschechische Regierung dann ein abgestuftes "Ampel-Modell" ein. Dieses teilt die jeweiligen Länder in Risikogruppen ein. 

Bürger aus "grünen" Ländern, wie beispielsweise der Schweiz, dürfen uneingeschränkt einreisen. Personen aus Frankreich, Italien und Spanien müssen dagegen bei ihrer Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0