Frau beim Pilze sammeln im Erzgebirge angeschossen!

Geyer - Schock für eine Pilzsammlerin (60) in Geyer (Erzgebirge)! Am vergangenen Sonntag wurde die 60-Jährige mitten im Wald angeschossen.

Eine Pilzsammlerin (60) wurde im Geyerischen Wald vermutlich mit einem Luftgewehr angeschossen (Symbolbild).
Eine Pilzsammlerin (60) wurde im Geyerischen Wald vermutlich mit einem Luftgewehr angeschossen (Symbolbild).  © Montage: 123rf/ivan1984, 123rf/difught

Gegen Mittag begab sich die Frau mit Ihrer Familie auf Pilz-Tour in den Geyerischen Wald. Als sie von der Jugendherberge in Richtung Teich liefen, spürte die 60-Jährige plötzlich einen heftigen Schmerz an ihrem Oberarm.

"Sie zog ihre Jacke aus und sah, dass an ihrem Oberarm eine kleine, leicht blutende, runde Wunde war", so ein Polizeisprecher.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Frau. Sie entdeckten auch ein Loch in ihrer Jacke.

Vollsperrung nach Auffahrunfall im Erzgebirge
Erzgebirge Vollsperrung nach Auffahrunfall im Erzgebirge

"Eine genauere Nachschau ergab, dass im unmittelbaren Umfeld vom Ereignisort mehrere, nicht genehmigte Zielscheiben an den Bäumen angebracht waren", heißt es von der Polizei.

Es bestehe der Verdacht, dass auf diese Zielscheiben und auch auf die Frau mit einem Luftgewehr geschossen wurde.

Nun ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen. Wer am 2. Oktober im Geyerischen Wald Beobachtungen gemacht hat, soll sich beim Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer 03733880 melden.

Titelfoto: Montage: 123rf/ivan1984, 123rf/difught

Mehr zum Thema Erzgebirge: