Unwetter tobt über dem Erzgebirge: Wassermassen schießen durch Annaberg!

Annaberg-Buchholz - Am Montagabend tobte über Annaberg-Buchholz ein Gewitter mit Starkregen! Anwohner versuchten verzweifelt, ihre Grundstücke vor den Wassermassen zu schützen - auch die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun.

In Annaberg-Buchholz regnete es am Montagabend wie aus Eimern. Die Feuerwehr kämpfte gegen die Wassermassen.
In Annaberg-Buchholz regnete es am Montagabend wie aus Eimern. Die Feuerwehr kämpfte gegen die Wassermassen.  © B&S

Gegen 18 Uhr rumste es über der Adam-Ries-Stadt gewaltig - es regnete über eine halbe Stunde lang wie aus Eimern. Über 25 Liter pro Quadratmeter Regen vielen vom Himmel.

Schnell sammelte sich das Wasser und schoss in Form einer Schlammlawine durch Annaberg. Besonders heftig traf es den Ortsteil Geyersdorf.

Dort war die Hauptstraße durch die Wassermassen komplett gesperrt - eine riesige Pfütze bildete sich. Etliche Anwohner stapelten Sandsäcke vor ihren Häusern, um die Gebäude vor den Wassermassen zu schützt.

Beinahe wie vor Corona: Erzgebirge feiert Erntedankfest
Erzgebirge Beinahe wie vor Corona: Erzgebirge feiert Erntedankfest

Die Feuerwehr rückte währenddessen mit schwerer Technik an und befreite die Hauptstraße von Schlamm und Wasser.

Mittlerweile hat es in Annaberg-Buchholz aufgehört zu regnen. Die Aufräumarbeiten werden aber wohl die ganze Nacht andauern, der Sachschaden dürfte in die Tausende gehen.

Erst am Wochenende tobte über Sachsen ein heftiges Unwetter. Schwere Gewitter mit Starkregen führten zu überfluteten Straßen.

Anwohner des Ortsteils Geyersdorf versuchen ihre Gebäude zu vor den Schlamm- und Wassermassen zu schützen.
Anwohner des Ortsteils Geyersdorf versuchen ihre Gebäude zu vor den Schlamm- und Wassermassen zu schützen.  © B&S
Die Straßen verwandelten sich teilweise in reißende Flüsse - hier schießen die Wassermassen in ein Grundstück.
Die Straßen verwandelten sich teilweise in reißende Flüsse - hier schießen die Wassermassen in ein Grundstück.  © B&S

Auch in den kommenden Tagen kann es immer wieder zu Gewittern und starken Regenfällen kommen. Die Feuerwehr bereitet sich demnach schon auf ihren nächsten Unwetter-Einsatz vor.

Titelfoto: B&S

Mehr zum Thema Erzgebirge: