Hat Menowins Frau Senay kein Interesse mehr an ihm? Jetzt meldet sie sich zu Wort

Darmstadt - Sänger Menowin Fröhlich (33) sitzt aktuell in einer Entzugsklinik, um endlich von seiner Drogen- und Alkholsucht loszukommen.

Menowin Fröhlich (30) und Senay Ak (30) mussten bereits so einige Höhen und Tiefen durchleben.
Menowin Fröhlich (30) und Senay Ak (30) mussten bereits so einige Höhen und Tiefen durchleben.  © Instagram/Menowin Fröhlich

Dabei wird der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Teilnehmer von einem TV-Team begleitet. Seine Fortschritte und Fehlschläge werden von Montag bis Freitag in der TV-Now-Doku "Menowin - Mein Dämon und ich" ausgestrahlt.

Nun offenbarte Menowin gegenüber "Promiflash", dass seine Frau Senay Ak (30) seit seinem Einzug in die Entzugsklinik seiner Meinung nach zu wenig Interesse an ihm zeige.

Besonders, weil der gestattete Kontakt durch die Klinik ohnehin schon sehr begrenzt wäre.

Inflation in Hessen: So stark sind die Preise seit 30 Jahren nicht mehr gestiegen
Hessen Inflation in Hessen: So stark sind die Preise seit 30 Jahren nicht mehr gestiegen

Doch Senay stellte nun klar, dass es ihr auch wichtig sei, von Menowin zu hören. Das erklärte sie in einer aktuellen Folge der TV-Show.

"Natürlich merke ich auch, wie er mir fehlt, wenn er nicht da ist. Ich denke auch jeden Tag an ihn oder warte zumindest, bis er sich melden kann", so Senay.

So würde sie jeden Morgen nach dem Aufwachen auf ihr Handy schauen und hoffen, dass eine Nachricht von ihrem Mann gekommen ist. "Dieses Vermissen, das wird Tag für Tag extremer", stellt sie klar.

Menowin will endlich seine Dämonen bekämpfen

Menowins Therapie bestimmt insgesamt ein halbes Jahr seinen Alltag. Ende November ging seine Reise los. Eine gewaltige Herausforderung für ihn, seine Frau Senay und die gemeinsamen Kinder. Menowin sieht das TV-Experiment als letzten Weg, um seine Süchte in den Griff zu bekommen. Besonders für seine Familie will der 33-Jährige es diesmal endlich schaffen, seine Dämonen zu bezwingen.

"Ich habe eine Verantwortung für meine Kinder und meine Frau. Ich möchte nicht, dass sie dieselben Krisen wie ihr Vater durchmachen müssen. Ich will kein Doppelleben mehr!", so Menowin bestimmt.

Für seine Frau Senay hat die Gesundheit ihres Mannes ebenfalls hohe Priorität: "Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass er erstmal gesund wird und dass der liebe Gott sein Drogen-, sein Sucht-Problem von ihm nimmt", stellt sie klar.

Wenn alles vorbei wäre, könne man sich dann auf die gemeinsame Zukunft konzentrieren.

Titelfoto: Instagram/Menowin Fröhlich

Mehr zum Thema Hessen: