Müll-Sammelaktion endet im Drama: 66-Jährige wird von Zug erfasst und stirbt

Borken - Drama in Nordhessen! Eine Frau ist am heutigen Dienstagvormittag mit einem Zug kollidiert und an den Folgen ihrer schweren Verletzungen gestorben. Die Kriminalpolizei befasst sich nun mit den Einzelheiten.

Für die 66-Jährige kam nach dem Zusammenstoß mit dem herannahenden Zug jede Hilfe zu spät. (Symbolfoto)
Für die 66-Jährige kam nach dem Zusammenstoß mit dem herannahenden Zug jede Hilfe zu spät. (Symbolfoto)  © 123RF/marushy

Bislang ist laut der zuständigen Polizei in Homberg klar, dass die 66 Jahre alte Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis Opfer eines tragischen Unglücks wurde und allem Anschein nach keine suizidale Absicht vorlag.

Zum Zeitpunkt des Unfalls gegen 10.15 Uhr hielt sie sich gerade im Rahmen einer Müll-Sammelaktion in unmittelbarer Nähe des Gleisbettes bei Borken (Landkreis Kassel) auf. Scheinbar übersah sie hierbei einen herannahenden Zug.

Auch dessen Lokführer war daraufhin nicht mehr in der Lage, auf die drohende Gefahrenlage mit einer Notbremsung zu reagieren - es kam zum Zusammenstoß.

Liebenswerte Bulldogge vom Pech verfolgt: Trauriger Grund brachte Kalle um sein Zuhause
Hessen Liebenswerte Bulldogge vom Pech verfolgt: Trauriger Grund brachte Kalle um sein Zuhause

Durch diesen wurde die 66-Jährige derart schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die umgehend herbeigeeilten Rettungskräfte konnten nur noch ihren Tod feststellen.

Derweil blieben die Fahrgäste im Zug unverletzt, mussten jedoch einige Verzögerungen bis zur Weiterfahrt in Kauf nehmen.

Frau stirbt nach Kollision mit Zug: Lokführer unter Schock

Der 34-jährige Lokführer stand nach dem tödlichen Zwischenfall unter Schock und wurde von den anwesenden Notfallseelsorgern sowie den Rettungskräften am Einsatzort versorgt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den weiteren Umständen des Unglücks aufgenommen.

Der betroffene Streckenabschnitt musste aufgrund der Unfallaufnahme für rund zweieinhalb Stunden in beide Richtungen voll gesperrt werden. Der Zugverkehr wurde derweil über Ausweichstrecken umgeleitet.

Titelfoto: 123RF/marushy

Mehr zum Thema Hessen: