Frontal-Crash auf B12: Fünf Schwerverletzte nach Unfall auf Gegenfahrbahn

Ering - Im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn sind am Sonntagabend bei einem Unfall mehrere Personen schwer verletzt worden.

Bei einem Frontal-Zusammenstoß auf der B12 sind am Sonntagabend fünf Personen schwer verletzt worden.
Bei einem Frontal-Zusammenstoß auf der B12 sind am Sonntagabend fünf Personen schwer verletzt worden.  © Helmut Degenhart/zema-medien

Wie die Polizei bekannt gab, ereignete sich der Vorfall gegen 18 Uhr auf der Bundesstraße 12.

In einer langgezogenen Rechtskurve sei ein in Richtung Passau fahrender 75 Jahre alter Mann aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten.

"Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Kleintransporter aus der Republik Moldau", heißt es in einer Mitteilung der Polizei. "Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des Unfallverursachers in den angrenzenden Straßengraben geschleudert." Die beiden Fahrzeuge wurden komplett zerstört.

Schrecklicher Unfall: Senior zwischen Traktor und Baum zu Tode gequetscht
Bayern Schrecklicher Unfall: Senior zwischen Traktor und Baum zu Tode gequetscht

Vier Insassen des Transporters wurden - ebenso wie der Unfallverursacher selbst - schwer verletzt. "Sie wurden zur ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert." Hierbei war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Vier Stunden lang musste die B12 in diesem Bereich - kurz vor dem Beginn der A94 - komplett gesperrt werden.

"Der Gesamtschaden wird auf zirka 30.000 Euro geschätzt", gab die Polizei bekannt.

Ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Gutachter soll bei der Klärung des Unfallhergangs helfen.

Titelfoto: Helmut Degenhart/zema-medien

Mehr zum Thema Bayern: