Messer-Attacke in Ingolstadt: Polizei nimmt 17-Jährigen fest

Ingolstadt - Ein 17-Jähriger soll einen 24 Jahre alten Mann im Verlauf eines Streits mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben.

Die Polizei sicherte Spuren am Tatort im Ingolstädter Klenzepark.
Die Polizei sicherte Spuren am Tatort im Ingolstädter Klenzepark.  © vifogra / Friedrich

Der Tatverdächtige sei daraufhin geflohen und einige Stunden später vorläufig festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Gegen den 17-jährigen Afghanen werde nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Zunächst hätten sich am Samstag gegen 16.20 Uhr ein halbes Dutzend junger Menschen im Ingolstädter Klenzepark gestritten, sagte der Sprecher.

Weniger Elterngeld-Auszahlungen in Bayern: Was steckt da dahinter?
Bayern Weniger Elterngeld-Auszahlungen in Bayern: Was steckt da dahinter?

Dann soll der Jugendliche dem älteren Mann die Stichverletzungen zugefügt haben. Der Verletzte sei wenig später an der Bushaltestelle am Brückenkopf mit Schnittverletzungen entdeckt worden. Er habe notoperiert werden müssen.

Der Tatverdächtige sei ebenfalls leicht verletzt worden und in seine Wohnung geflohen. Auch er wurde später im Krankenhaus behandelt.

In welcher Beziehung die beiden Beteiligten zueinander stehen war zunächst ebenso unklar wie der Grund für die Auseinandersetzung.

Titelfoto: vifogra / Friedrich

Mehr zum Thema Bayern: