Auto brennt lichterloh: Mutter und Kind sterben bei Unfall

Stockheim - Auf der B285 im Norden von Unterfranken kam es am gestrigen Dienstagabend zu einem tragischen Unfall. Für eine 46-jährige Frau und ihr sieben Jahre altes Kind kam jede Hilfe zu spät.

Das Foto zeigt die Front des Autowracks - die Wucht des Aufpralls muss sehr groß gewesen sein.
Das Foto zeigt die Front des Autowracks - die Wucht des Aufpralls muss sehr groß gewesen sein.  © News5

Der verhängnisvolle Crash ereignete sich gegen 17.20 Uhr bei der Gemeinde Stockheim in der Region Mainfranken, wie die Polizei mitteilte.

Demnach fuhr eine 46 Jahre alte Frau mit einem Auto auf der Bundesstraße von Ostheim vor der Rhön kommen in Richtung Stockheim. Mit im Wagen saß das siebenjährige Kind der Fahrerin.

Aus noch unbekannter Ursache geriet das Auto nach rechts von der Straße ab. Dabei prallte der Wagen gegen eine Bahnüberführung. Zu allem Unheil brach auch noch Feuer aus, das Autowrack brannte lichterloh, als die Feuerwehr vor Ort eintraf.

Einserschüler fahren kostenlos: Bayern belohnt gute Noten im Zeugnis
Bayern Einserschüler fahren kostenlos: Bayern belohnt gute Noten im Zeugnis

Die 46-Jährige und ihr Kind starben bei dem Unfall. Die B285 wurde in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Tödlicher Crash bei Stockheim in Unterfranken

Die B285 wurde nach dem tödlichen Unfall bei Stockheim in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.
Die B285 wurde nach dem tödlichen Unfall bei Stockheim in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.  © News5

Bilder von der Unglücksstelle zeigen, dass der Wagen bei dem Crash massiv beschädigt wurde, die Wucht des Aufpralls muss erheblich gewesen sein.

Auch die Bahnüberführung wurde durch den Unfall beschädigt, sie müsse daher "zunächst überprüft werden", wie ein Sprecher erklärte.

Es gab Zeugen, die den tödlichen Aufprall unmittelbar miterlebten. Deren Beobachtungen waren offenbar verstörend, sie seien von Einsatzkräften des Rettungsdienstes sowie einem Kriseninterventionsteam betreut worden, hieß es weiter.

Schrecklicher Unfall bei Landshut: Neun teils Schwerverletzte - darunter zwei Säuglinge
Bayern Unfall Schrecklicher Unfall bei Landshut: Neun teils Schwerverletzte - darunter zwei Säuglinge

Die Ermittlungen zu dem tödlichen Crash bei Stockheim dauern an. Dabei soll auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter die Beamten des Polizeipräsidiums Unterfranken unterstützen.

Titelfoto: News5

Mehr zum Thema Bayern Unfall: