Transporter kracht frontal gegen Baum! Feuerwehr kann Fahrer nur noch tot bergen

Anderlingen - Schrecklicher Unfall im Landkreis Rotenburg (Wümme)! Am Dienstag ist ein Mann mit seinem Kleintransporter auf der K109 zwischen Anderlingen und Haaßel gegen einen Baum gekracht und gestorben.

Die Feuerwehr konnte den Transporter-Fahrer nur noch tot bergen.
Die Feuerwehr konnte den Transporter-Fahrer nur noch tot bergen.  © Feuerwehren der Samtgemeinde Selsingen

Wie die Feuerwehr am Mittwoch erklärte, waren die Kameraden am Vortag gegen 16.03 Uhr über den Unfall informiert worden.

Der Wagen war auf der Kreisstraße aus bislang noch ungeklärter Ursache abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Dabei wurde der Fahrer schwer eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte konnten sie ihn zwar mithilfe von schwerem hydraulischem Gerät befreien, ein alarmierter Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Unfall am Bahnübergang: 65-Jähriger stirbt nach "akut einsetzenden Problemen"
Niedersachsen Unfall Unfall am Bahnübergang: 65-Jähriger stirbt nach "akut einsetzenden Problemen"

Ein Notfallseelsorger kümmerte sich noch vor Ort um die eingesetzten Kollegen.

Die Kreisstraße war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen bis in die späten Abendstunden voll gesperrt.

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt die Polizei.

Titelfoto: Feuerwehren der Samtgemeinde Selsingen

Mehr zum Thema Niedersachsen Unfall: