Frühe Halbjahres-Zeugnisse in NRW: Viele Schüler geraten wegen Krankheitsausfällen in Stress

Düsseldorf/NRW – In den Schulen sind Zeugniskonferenzen geplant, denn am Freitag bekommen die meisten Schüler ihre Halbjahreszeugnisse. Der Termin ist diesmal relativ früh. Da nicht wenige Kinder und Jugendliche vor Weihnachten krank waren, ist auch von Stress die Rede.

Durch die früh beginnenden Sommerferien werden auch die Halbjahreszeugnisse früher ausgegeben. (Symbolbild)
Durch die früh beginnenden Sommerferien werden auch die Halbjahreszeugnisse früher ausgegeben. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Für die meisten der landesweit etwa 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen steht am kommenden Freitag die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse an.

Der Termin ist damit im Vergleich zu vorangegangenen Jahren relativ früh im Januar. Nach Auskunft des NRW-Schulministeriums spielen bei der Festlegung unter anderem die weiteren Ferientermine eine Rolle: Die Sommerferien beginnen in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr bereits am 22. Juni.

Insgesamt ist das laufende Schuljahr 2022/23 laut Ministerium aber nicht kürzer als frühere Schuljahre.

Wimpelverbot! NRW-Polizei darf Dienstfahrzeuge während Heim-EM nicht schmücken
Nordrhein-Westfalen Wimpelverbot! NRW-Polizei darf Dienstfahrzeuge während Heim-EM nicht schmücken

Nach Einschätzung der Lehrergewerkschaft VBE NRW sind alle Termine entsprechend zum Halbjahresende organisiert worden.

"Leider war der Krankenstand bei den Schülerinnen und Schülern vor Weihnachten sehr hoch, wodurch die Situation entstanden ist, dass Arbeiten direkt nach den Ferien nachgeschrieben werden mussten, was für Stress in den Schulen sorgte", sagte die VBE-Landesvorsitzende Anne Deimel der Deutschen Presse-Agentur.

Auch Lehrer stehen unter Stress

Ähnlich äußerte sich der Vorsitzende der Landeselternkonferenz NRW, Christian Beckmann. Durch den hohen Krankenstand, Ausfälle und den anstehenden Termin der Halbjahreszeugnisse sei der Leistungsdruck an den Schulen groß gewesen, sagte er. Auch Lehrer hätten gestöhnt. Der Umfang verpflichtender Arbeiten hätte reduziert werden müssen.

Der Termin für die Aushändigung der Halbjahreszeugnisse an den Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen, Gymnasien, Förderschulen, Sekundarschulen und Berufskollegs (mit Ausnahme des Bildungsgangs Berufsschule) ist im Schuljahr 2022/23 Freitag, der 20. Januar 2023.

Die Grundschulen können die Zeugnisse nach Auskunft des Schulministeriums im Zeitraum von Montag, den 16. Januar, bis Freitag, den 20. Januar, verteilen.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: