Mega-Summe! "Weihnachtswunder" von WDR 2 bringt mehrere Millionen ein

Düsseldorf - Bei seiner diesjährigen Spenden-Aktion "Weihnachtswunder" hat der Radiosender WDR 2 während einer fünftägigen Dauer-Live-Sendung rund 8,2 Millionen Euro gesammelt.

Sabine Heinrich (46) moderierte gemeinsam mit drei Kollegen 107 Stunden lang.
Sabine Heinrich (46) moderierte gemeinsam mit drei Kollegen 107 Stunden lang.  © Henning Kaiser/dpa

Nach 107 Stunden Schichtdienst rund um die Uhr beendeten die Moderatoren Sabine Heinrich (46), Steffi Neu (52), Jan Malte Andresen (51) und Thomas Bug (53) am Mittwochabend den Spenden-Marathon.

Vor dem Düsseldorfer Schauspielhaus inmitten des Weihnachtsmarktes hatten tausende Bürger das Quartett Tag und Nacht in ihrem gläsernen Studio erleben können.

Die Spenden sollen an "Mütter in Not" verteilt werden, wie der WDR mitteilte. Das Geld fließt demnach in 37 Hilfsprojekte in Krisen-Ländern. Mit ihrem ersten "Weihnachtswunder" hatte das Moderatoren-Team im vergangenen Jahr in Dortmund bereits mehr als sieben Millionen Euro für einen guten Zweck gesammelt.

Bewegung am Tagebauloch: Ex-Bewohner wollen Häuser zurück
Nordrhein-Westfalen Bewegung am Tagebauloch: Ex-Bewohner wollen Häuser zurück

Zahlreiche prominente Gäste hatten die Aktion auch in diesem Jahr unterstützt, darunter die Künstler Nico Santos (30), Michael Schulte (33) und die Sängerin Loi (21).

Auch hochkarätige Gäste aus der Politik, wie Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (55, SPD), Ministerpräsident Hendrik Wüst (48, CDU) und die Düsseldorfer FDP-Bundestagsabgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann (65) waren live dabei.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: