Vorfahrt missachtet: Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Bergisch Gladbach!

Bergisch Gladbach - Bei einem Unfall in Bergisch Gladbach sind am Mittwoch drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Der 72-jährige Fahrer eines der betroffenen Autos hatte offenbar einem anderen Wagen die Vorfahrt genommen.

Die Karosserie des VWs wurde durch die Wucht des Aufpralls so stark verformt, dass die Feuerwehr die beiden Insassen herausschneiden musste.
Die Karosserie des VWs wurde durch die Wucht des Aufpralls so stark verformt, dass die Feuerwehr die beiden Insassen herausschneiden musste.  © Polizei Rheinisch Bergischer Kreis

Wie die Polizei berichtete, hatte der 72-Jährige gemeinsam mit seiner 68-jährigen Beifahrerin in einem weißen VW gegen 9.50 Uhr die L328 in Richtung Bärbroich befahren. Dabei übersah er jedoch einen 46-jährigen Kürtener, der von der L298 kommend die Vorfahrt hatte.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, die anschließend schwer beschädigt im Graben zum Stehen kamen.

Der VW-Fahrer sowie seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall eingeklemmt und mussten schwer verletzt von der Feuerwehr befreit werden.

Wirbel um Fan-Aktion der Stadt: "Swiftkirchen"-Schilder erhitzen Gemüter!
Nordrhein-Westfalen Wirbel um Fan-Aktion der Stadt: "Swiftkirchen"-Schilder erhitzen Gemüter!

Der Kürtener Mazda-Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen und konnte selbstständig aussteigen.

Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Laut der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 35.000 Euro.

Die Straßen der Unfallstelle waren während der Rettung und Bergung für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Titelfoto: Polizei Rheinisch Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: