Zu laute Kinder: Restaurant stellt Verhaltensregeln für Familien auf!

Lebach (Saarland) - Ein Restaurant im Saarland greift zu drastischen Maßnahmen: Familien müssen sich dort ab sofort an bestimmte Regeln halten, wenn sie ihre Kinder zum Essen mitbringen.

Lärmende Kinder sorgen in einem Lebacher Restaurant für Ärger. (Symbolbild)
Lärmende Kinder sorgen in einem Lebacher Restaurant für Ärger. (Symbolbild)  © Silvia Marks/dpa-tmn/dpa

Dieser Schritt dürfte nicht bei jedem gut ankommen: Weil sich zuletzt immer häufiger Gäste über lärmende Kids beschwert hatten, hat das Restaurant "Nudelholz" im saarländischen Lebach einen Verhaltenskodex aufgestellt, den Eltern und ihre Sprösslinge bei ihrem Besuch in dem Lokal beachten müssen.

Auf ihrer Facebook-Seite informierte die Gaststätte ihre Besucher über die ungewöhnliche Maßnahme und erklärte auch die Hintergründe: "Leider häufen sich die Vorfälle, in denen sich andere Kunden durch umherlaufende, oftmals schreiende Kinder so gestört fühlen, dass wir eingreifen müssen."

Die betroffenen Eltern würden meist kein Verständnis für den Ärger der anderen Gäste aufbringen, so die Betreiber des Lokals weiter.

Tödliche E-Scooter-Fahrt: Zwei Jugendliche sterben nach Frontalcrash!
Saarland Tödliche E-Scooter-Fahrt: Zwei Jugendliche sterben nach Frontalcrash!

Weil man jedoch ein "kinderfreundliches Restaurant" bleiben und darauf verzichten wolle, eine Altersbeschränkung für den Besuch im "Nudelholz" einzuführen, habe man sich dazu entschieden, gewisse "Spielregeln" für Familien aufzustellen.

So sollten Kinder:

  • nach Möglichkeit am Tisch sitzen bleiben und nicht unbeaufsichtigt herumlaufen
  • nur in Begleitung eines Erwachsenen zur Toilette gehen
  • eine "für alle Beteiligten erträgliche" Lautstärke einhalten
  • kein Spielzeug neben den Tischen auf dem Boden liegen lassen, um das Personal nicht zu behindern

Wenn es ein Problem gebe oder sich jemand bei seinem Besuch in dem Lokal gestört fühle, solle er die Mitarbeitenden aktiv darauf ansprechen, damit das Personal eine Lösung dafür finden könne.

Gäste haben Verständnis für Entscheidung des Restaurants "Nudelholz"

Kinder dürfen Spielzeug und Beschäftigungsmaterial ins "Nudelholz" mitbringen, sollten damit aber an ihrem Tisch bleiben. (Symbolbild)
Kinder dürfen Spielzeug und Beschäftigungsmaterial ins "Nudelholz" mitbringen, sollten damit aber an ihrem Tisch bleiben. (Symbolbild)  © Paul Zinken/dpa

Doch die Lautstärke der Kleinen, die vielen Gästen nicht zu passen scheint, ist offenbar nicht das einzige Problem mit den kleinen Besuchern.

Nur ein Jahr nach Abschluss der Renovierungsarbeiten in der Gaststätte seien bereits jetzt Wände beschmiert, Toiletten beschädigt und Polster angemalt worden, ärgerten sich die Inhaber. Man hoffe daher in Zukunft auf das Mitwirken aller Gäste und ein gesittetes Miteinander.

Im Netz schlug der ungewöhnliche Maßnahmen-Katalog des Restaurants hohe Wellen und sorgte für heiße Diskussionen. Bei vielen Followern stieß die Entscheidung aber durchaus auf Verständnis.

Kantor schockiert: Unbekannte köpfen Jesuskind
Saarland Kantor schockiert: Unbekannte köpfen Jesuskind

"Schlimm, dass es überhaupt notwendig ist, solche Regeln aufzustellen. Gegenseitige Rücksichtnahme und Benehmen sind heute leider nur noch selten anzutreffen", kommentierte eine Nutzerin, während eine andere ihr beipflichtete: "So etwas sollte doch selbstverständlich sein!"

Viele Kinder würden heutzutage "null Erziehung" genießen, weshalb es ihnen an "Anstand und Respekt vor fremdem Eigentum" mangele, kritisierten zahlreiche User und lobten die klare Stellungnahme der "Nudelholz"-Betreiber.

Ein Restaurant sei nun mal kein Spielplatz ...

Titelfoto: Silvia Marks/dpa-tmn/dpa

Mehr zum Thema Saarland: