Toter (†61) nahe Tram-Haltestelle entdeckt: Was bisher bekannt ist

Halle (Saale) - Am Dienstagmorgen wurde nahe der Straßenbahnschienen in Halle-Kröllwitz eine männliche Leiche entdeckt. Mittlerweile hat die Polizei zumindest die Identität des Toten klären können.

Der Leichnam (†61) wurde in der Rechtsmedizin untersucht. (Symbolbild)
Der Leichnam (†61) wurde in der Rechtsmedizin untersucht. (Symbolbild)  © Christian Charisius/dpa

Wie das Polizeirevier Halle mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 61-jährigen Mann, der sich zum Zeitpunkt des Todes in Halle aufgehalten hatte.

"Weitere Auskünfte können zum jetzigen Zeitpunkt seitens der Polizei nicht gegeben werden", so ein Behördensprecher. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an.

Der Tote war am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr im Bereich der Straßenbahnhaltestelle in Kröllwitz von einem Zeugen entdeckt worden.

Weil er keine Zigaretten abgeben wollte: Mann mit Messer ins Bein gestochen
Sachsen-Anhalt Weil er keine Zigaretten abgeben wollte: Mann mit Messer ins Bein gestochen

Ein herbeigerufener Notarzt stellte den Tod des älteren Herren fest.

Anhand der Auffindesituation der Leiche konnten noch keine Anhaltspunkte erfasst werden, auf welche Art und Weise der 61-Jährige zu Tode gekommen war.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: